Band: INVOCATION SPELLS
Titel: DESCENDENT THE BLACK THRONE
Label: Hells Headbangers Records
VÖ: 11.12.2015
Genre: Blackend Thrash Metal
Bewertung: 0,5/5
Written by: Mayhemer

INVOCATION SPELLS aus Chile haben mit DESCENDENT THE BLACK THRONE ihr zweites Machwerk auf die Menschheit losgelassen. Die beiden Protagonisten Obsessor und Witchfucker versuchen mit dem neuen Album das Böse zu beschwören und das in limitierter Form auf LP, CD und Kassette. Eigentlich auch schon wie üblich. Absolute, dem tiefstem Untergrund entsprungende Teufelsmucke, die in 8 Songs versucht, den Hörer zu begeistern. So, den Underground – Freak wird es das auch. Begeistern meine ich. Was will denn der geneigte Undergroundler mehr als Sammlerstücke, die Lärm enthalten und Mutti zur Weißglut treibt?  Aber den halbwegs normalen Rebellen, der auch mal gute Mucke vernehmen will, der sollte die Finger davon lassen. Hier ist nur eine einzige Sache gut:  Die bösartigen Vocals. Ein halber Punkt. Schicht im Schacht. Ende im Gelände. Raus aus der Playlist!!

Tja, und dabei bleibt es dann aber auch schon. Bei dem halben Punkt, meine ich. Metal aus Südamerika mit dem gewissen dunklen, bösartigen Flair und der schlechten Produktion der 1980er/ 1990 Jahre im Stile Sepulturas „Bestial Devastations“ oder „Shizophrenia“ hat irgendwie einen Kult – und/oder Exotenstatus hierzulande erreicht. Aber wenn die Musik nichts Außergewöhnliches darstellt, sondern jeder Song beliebig gleich klingt, dann hat es null wert in meinen Augen und Gehörgängen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Müll aufgrund der Musikalischen Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung, der Wiederholung,    der …. Rock on

Tracklist:

01. The Betrayal of Bastard
02. Lust to Death
03. The Black Rite
04. Occult
05. Under Shadows of Pentagram
06. Revenge of the Serpents
07. Descendent the Black Throne
08. The End of Time

Besetzung:

Obsessor
Witchfucker

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und Under The Bloodred Sun mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close