Johnny Firebird – Wide Awake

johnny-firebird-wide-awake-album-cover

Band: Johnny Firebird
Titel: Wide Awake
Label: Ghost Town Noize
VÖ: 19/10/18
Genre: Hard Rock/Punk Rock
Bewertung: 4,5/5

Die deutsche Rocktruppe Johnny Firebird ist für ihren lockeren, spritzfidelen Sound in Sachen Rock/Punk bekannt.

Mit dem bereits vierten Longplayer in Form von „Wide Awake“ wird erneut all die Lockerheit der Truppe binnen Zehntelsekunden neuerlich ins Gedächtnis gerufen. Angemerkt wurde es meinerseits schon einmal, das Klangmaterial vertreibt einem beim Fahren sehr schön die Zeit und lässt anstrengende Fahrten wie im Fluge vergehen.

Dies alleine macht keinen Sommer, ist mir bewusst, es soll darauf hinweisen, dass es immer wieder Bands gibt, die es verstehen, mit lockeren Einlagen viel Staub aufzuwirbeln. Diese Taktik haben die deutschen Rocker bestens für ihren Sound vereinnahmt.

An anderer Stelle könnte der verwöhnte Technikfreak justament meckern, dass die Herangehensweise in Sachen Songwriting zu einfach gestrickt sind. Mag in gewissen Belangen stimmen, dennoch klingen die Songs auf dem neuesten Silberling nicht zu schlicht.

Ein fetter Soundteppich wurde ausgerollt und über diesen hinweg jagen die Feuervögel ihre Vorväter Psychopunch und Hardcore Superstars. In keinster Weise könnte der Rezensent etwas heraushören oder bemängeln, dass den Status dieser deutschen Vertreter nicht hochqualitativ unterstreicht.

Prächtig und mit gutem Verstand für die Abwechslung zwischen gemütlich und fetzig-rotzrockend wird durch den Silberling hindurch jongliert. Gute Laune und Partycharakter stets mit einem süffisanten Grinsen serviert macht die Band ausgezeichnete Mucke zum Abgehen und einigermaßen gemütlichem Mitwippen.

Hierbei steht beharrlich der shakige Faktor im Vordergrund und die Tiefgründigkeit schlechthin überlässt die Band anderen. Vielmehr Staub aufwirbeln, das Rockleben genießend donnert der Trupp aus unserem nördlichen Nachbarstaat durchs Geschehen.

Den Zahn der Zeit im Rockbusiness gut erkannt wird eine formidable Mischung aus Punk und Rock Elementen in ausgewogener Mischung vorgelegt und diese muss sich der Hörer solcher Mischunterfangen auf der Zunge zergehen lassen.

Fazit: „Wide Awake“ ist eine herrliche Melange aus Rock und Punk Elementen. Perfekt vermischt und mit viel lockerem Partyflair wird der Hörer binnen Sekunden hochgerissen.

Tracklist

01. Reject And Deny
02. Did A Song
03. Monkey Business
04. Would You Say Hello
05. Fake News
06. Too Late For Me

07. Much Too Long
08. Wannabe
09. Sick And Tired
10. Loser
11. Hang In There
12. Into The Sunlight

Besetzung

Schtifn J. (voc)
J.D. Stroy (guit)
Stich (guit)
Scx (bass)
H1 (drums)

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.