KING BUFFALO – Longing To Be The Mountain

Band: KING BUFFALO
Titel: Longing To Be The Mountain
VÖ: 12/10/18
Label: Stickman Records
Genre: Stoner/Psychedelic Rock
Bewertung: 4/5

Fein und in schönen Scheibchen aufbereitete Psychodelic Rock Variation? Hierbei kann es sich zwangsläufig nur um die aus den von der Ostküste der Staaten stammende Truppe KING BUFFALO handeln.

Die Truppe zählt meiner Ansicht nach zu den Wegbereitern des leichter aufnehmbaren Psychedelic Rock und somit zu Helden des Genres und dies ändert sich selbstredend bei „Longing To Be The Mountain“ nicht!

Es mag durchaus eine Modeerscheinung sein, dennoch zählen in dem Genre uneingeschränkt wenige zur Speerspitze dieser Gegenkultur des Retrosounds der 70er Jahre. Warum Gegenkultur? Nun die Jungs zehren und nähren vom Einfluss der Frühbewegung des Rocks, mit vielen rauen Nebelschaden im Sound. Dennoch werden nicht die gleichen Räume aufgesucht. Viel mehr baut die Truppe auf eine Fortsetzung und Erweiterung im Sound und dieses erforschen für neue Wege hat sich bereits beim Vorgängeralbum ausgezahlt.

Der Sound und die Darbietung klingt nicht altbacken und mit etlichen Produktionstechnischen Spielereien haben die Jungs mit ihrem Produzenten den Nagel tatsächlich und abermals auf den Kopf getroffen.

Nichts durchgängig Garagen-lastiges, vielmehr perfekt abgestimmte Ausgeglichenheit des Stoner Rocks meets Psychedelic Rock wird dargeboten und das sind, obwohl verminderte Geschwindigkeit, ordentliche Magenschläge.

Die wabernd-rauchigen Soundelemente sind göttlich und hierbei lässt es sich so richtig entspannen. Das Motto ist, zurücklehnen, die Lichter dimmen und mit einem guten Whiskey den Sound der Band genießen.

Genussvoll aufbereitet wird ein schwerer Soundbrocken nach dem anderen geboten. Den Kontrast zu schroffen Soundansätzen und Erweiterungen bieten kleine, melodischer dröhnende Segmente. Solche Schwingungen sollten sich etliche Retrobands als Läuterung vor Augen halten, dass es möglich ist, den alten Sound mit verbesserten Soundansätzen wesentlich adretter und stimmungsvoller umzusetzen.

Fazit: KING BUFFALO schaffen es erneut für ein mächtiges Staub aufwirbeln in der Psychedelic/Stoner Rock Szene zu sorgen.

Tracklist

01. Morning Song
02. Sun Shivers
03. Cosmonaut

04. Quickening
05. Longing To Be The Mountain
06. Eye Of The Storm

Besetzung

Scott Donaldson – Drums & Percussion
Dan Reynolds – Bass & Synth
Sean McVay – Guitar, Vocals, & Synth

Internet
[social_vc_father][social_vc_son url=“http://www.kingbuffalo.com/“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-globe“][social_vc_son url=“http://www.facebook.com/kingbuffaloband“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-facebook“][social_vc_son url=“http://www.twitter.com/kingbuffaloband“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-twitter“][social_vc_son url=“http://www.instagram.com/kingbuffaloband“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-instagram“][social_vc_son url=“https://kingbuffalo.bandcamp.com/“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-bandcamp“][/social_vc_father]
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close