Krull – The Black Coast

Band: Krull
Titel: The Black Coast
Label: Iron Shield Records
VÖ: 27/04/2018
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 2/5
Written by: Lex

krull-the-black-coast-album-artworkWas hab ich mich darauf gefreut, mir den „Epic Heavy Metal“ (so die Selbstbezeichnung des Genres laut Promo-Sheet) von Krull reinzuziehen:
Infantiles-Barbaren-Artwork – check!
Barbaren-und-Schwert-Themen – Check!

Leider erwartete mich nach einem klischeetriefenden Intro (soweit alles noch geil) nur unter- bis gerade mal durchschnittliche Resteverwertung. Den letzten Rest Spaß raubt mir dann der Gesang, der zwischen hilflosen, aber noch akzeptablem hohem Gekrächze (als Ersatz für echten Eunuchengesang) und besoffenem Grölen nach Skinhead-Tradition wechselt.

Leider ein Griff ins Klo, wenn auch mit dem Eisenhandschuh.

Tracklist:

01 In the Woods – Intro
02 The Witch
03 By Steel
04 Marching to Mountains
05 Valhalla
06 The King and the Sword
07 Immortals
08 Stand fight to Kill
09 The Black Coast

Besetzung:

Domingos Krull (Vocals)
Ricky de Camargo (Guitars)
Thiago Ruggero (Bass)
André Luckner (Drums)

Internet:

KRULL @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close