Band: Minutian
Titel: Inwards
Label: Secret Entertainment
VÖ: 2015
Genre: Progressive Rock/Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Moderner, progressiver Metal aus Helsinki, ja die Finnen lassen auch nicht locker und schieben etliches nach, was jenseits der herkömmlichen Metalnorm aus Finnland schallt. Keine Frage, dass man oftmals nicht denkt, dass eben solche Bands aus diesem Landstrich Skandinaviens kommen. Bei Minutian hört man dies aber. Gleich vom Fleck weg, kann man das urtypische Charmsoundbild genießen. Zwischen wahrlich modernen Akzenten, leichten Power Metal Einflüssen und einer guten Portion dunkler Melodie im Sound wird einiges verpackt. Die Melange daraus hört sich vor allem beim kräftigen Opener sehr stark an. Man braucht definitiv einen Fable für einen Power lastigen Gesang. Gut seien wir ehrlich, dieser Fronter krakelt nicht, nein er gehört sicherlich zur Genreriege, serviert aber seine Töne nicht zu hoch. Auch von der Abwechslung lassen sich die Finnen viel einfallen. Das Sammelsurium wurde gut verpackt und klingt teilweise wie eine ruhigere Version von Mercenary in der Anfangsphase. Was ein weiteres absolutes gutes Detail bei der Truppe ist, ist genau der Standpunkt, dass sie eben viel bieten, so greift man auch fleißig in die Rockecke. Somit ein wahres Genießeralbum und darüber thront der aussagekräftige Fronter, welche mit seinem satten Organ den Songs noch das gewisse Etwas verleiht. Die Formation versteht es hier neue Türen und Toren zu öffnen und komplettiert alles mit guten Einfällen aus dem progressiven Lager. Die dadurch sehr interessanten Klangpassagen sind fachmännische verschönert worden. Man hat aber von einer zu komplexen Soundstruktur abgesehen und so können auch Verweigerer des Progressiven Musikgeschehens locker in das Album reinhören. Mit einem guten Verstand hat man alles gut poliert und das Endergebnis ist ein sehr stattlicher Rundling, welcher eine breite Masse an Metal Fans zwischen Normal und Modern durchaus begeistern kann.

Fazit: Wahrlich tolles Album, wenngleich ich an und ab etwas mehr flottere Stücke hätten das Ganze zu einem Megaalbum gemacht.

Tracklist:

01. Hollow Heroics
02. On Derelict Sidings
03. The Crust Of The Earth
04. Void Within
05. Onus
06. Burning Bright
07. Manifest
08. Aphelion
09. Redeemer

Besetzung:

Mikko Heino (voc)
Jesper Johnson (guit)
Pekka Loponen (guit)
Jouni Mikkola (bass)
Antti Ruokola (drums)

Internet:

Minutian Website

Minutian @ Facebook

Minutian @ Twitter

Minutian @ Last FM

Minutian @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close