Band: Netherbird
Titel: The Grander Voyage
Label: Scarecrow Records
VÖ: 28.10.2016
Genre: Melodic Black Metal/Melodic Death Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Peter

Netherbird aus Schweden sind kein  unbeschriebenes Blatt mehr. Sie sind seit 2004 aktiv und bemühen sich, nach Aussage des Promomaterials, sich immer am Underground skandinavischen Metals der 1990er-Jahre zu orientieren. Und scheinbar hat man diese Mucke – etwa frühe Opeth, Sentenced, In Flames, Dissection und wie sie alle heissen mögen – mit der Muttermilch eingesogen.

Auf ihrem neuem Langeisen The Grander Voyager machen die Schweden melodischen Extreme Metal, meistens am ehesten dem Melodic Death zuzuordnen.  Gebratze oder gar Gerumpel ist selten. Als Referenz fällt einem da aufgrund der Progressivität sofort die Benchmark der frühen Opeth ein. Aber auch etwa Insomnium. In der Schnittmenge all dieser Einflüsse spielen Netherbird tolle Songs mit viel Atmosphäre und Melodien, die aufgrund der Progressivität aber auch konzentriertes Hören (zumindest teils) voraussetzen. Ist ’ne gute Platte geworden, die aber auch das Genre nicht neu begründet.

Tracklist:

01. Pale Flames On The Horizon
02. Hinterlands
03. Dance Of The Eternals
04. Windwards
05. Pillars Of The Sky
06. Silvan Shrine
07. Emerald Crossroads

Besetzung:

Nephente – Vocals
Bizmark – Guitars and Vocals
Nord – Guitars and Vocals
Tobias Jakobsson – Lead Guitars
Micke André – Bass and Vocals
Fredrik Widigs  – Drums

Netherbird im Internet:

Netherbird @ Facebook

Netherbird Official Website

Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.