Pharaoh – After The Fire (Vinyl-Re-Release)

pharaoh-after-the-fire-vinyl-re-release-album-cover

Band: Pharaoh
Titel: After The Fire (Vinyl-Re-Release)
Label: Cruz Del Sur
VÖ: 31.08.2018
Genre: (Melodic) Heavy Metal
Bewertung: 4/5

Cruz Del Sur bewies anno 2003 einen hervorragenden Geschmack mit dem Release dieses Erstlings von Pharaoh. Was ist neu am Re-Release? Nun, es gibt „After The Fire“ 2018 endlich auf Vinyl.
Zur Vinyl-Veröffentlichung an und für sich kann ich recht wenig berichten, da mir lediglich das digitale Promo vorliegt.

Falls sich hier aber jemand verirrt hat, der die Band noch nicht kennen sollte (Poser): Pharaoh spielten bereits auf ihrem Debut hochklassigen Heavy Metal, der trotz hohen Melodienanteils überaus kantig und charakterstark geriet. Der eröffnende Titeltrack ist dabei gleichzeitig der überragende Höhepunkt des Albums, obwohl auch „Heart Of The Enemy“ und „Now Is The Time“ anspielwürdige Favoriten sind.

Wer die Scheibe noch nicht hat und hochklassigen Heavy Metal ohne Bussibären-Konfekt genießen will, kommt an Pharaoh allgemein kaum vorbei. Übrigens verrät die Promo auch, dass die Band derzeit an einem neuen Album mit dem Arbeitstitel „The Powers That Be“ arbeitet…

Tracklist

01. Unum / After The Fire
02. Flash Of The Dark
03. Forever Free
04. Heart Of The Enemy

05. Solar Flight
06. Now Is The Time
07. Never Not Again
08. Slaves

Besetzung

Jasmin Anglén (Vocals)
Mikko Kaipainen (Guitar)
Markus Taipale (Guitar)
Lauri Palmunen (Bass)
Mikko Toivonen (Drums)

Internet
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.