RED RAZOR – The Revolution Continues

Red-Razor-The-Revolution-Continues-cover-artwork

Band: RED RAZOR
Titel: The Revolution Continues
Label: Selfrelease
VÖ: 16/08/2019
Genre: Thrash Metal
Bewertung: 2/5

Warum nicht auf den Ewig-Gestrigen Zug aufspringen haben sich wohl die Brasilianer von RED RAZOR gedacht. MUNICIPAL WASTE oder DRI standen Pate für die Songs und aus deren Mülleimer wurde frisch und unverfroren gefleddert was das Zeug hergab.

Wie soll man die Musik mit den bis dato hochwertigen Thrash Bands der jüngsten Vergangenheit vergleichen? Am ehesten trifft es die Marke Wühltisch etlicher Modeketten a la H&M sowie C&A. Ein ähnliches Konzept ist mit der Musik der Brasilianer vergleichbar. Definitiv gibt es schlimmeres, wie desgleichen schlechteres, im Kontrast hierzu allerdings offensichtlich besseres Klangmaterial.

Die Jungs haben vom Wühltisch genommen was zum Ausweiden da war und somit klingt der Reigen merklich zusammengeschustert ohne eine ordentliche Linie. Zum Bersten gehörte Thrashgrundvibes werden runter gezockt und fangen von Song zu Song tierisch an zu nerven. Hat es eine Band heutzutage fürwahr notwendig so eisern von den Großen und deren Resten zu nähren, ohne dabei irgendeine Innovation walten zu lassen? Denke nicht!

Innovative Songstrukturen sucht der Thrash Maniac umsonst, da es keine gibt und die Brasilianer viel lieber im Gemüsegarten alles durchpflügen ohne jegliche Scheu dreist wie jede x-beliebige, schlechte Kopie etlicher Bands zu schallen.

Rettungsanker wäre hierbei der Fronter gewesen, doch das raue Gurgeln von Fabricio Valle hält keinen internationalen Standard und geht merklich bei vielen Passagen unter. Underground Thrash in allen Ehren, mit solch einer Vorstellung kommt die Truppe definitiv nicht weit, da müssen sie fürwahr noch etliche Scheitel nachlegen, sonst gehen sie unter.

Fazit: Unterdurchschnittlicher Schnödelthrash, ohne jeglichen Reiz und Biss!!!

Tracklist

01. The Revolution Continues
02. For Those About to Thrash
03. Violent Times
04. Born in South America

05. R.I.P. Democracy
06. Sour Power
07. Brewtal Mosh
08. The Sadist

Besetzung

Fabricio Valle Guitars, Vocals, Lyrics
Gustavo Kretzer Bass
Igor Thiesen Drums
Daniel Rosick Guitars

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close