Sacrilege – The Court Of The Insane

SACRILEGE-The-Court-Of-The-Insane-cover-artwork

Band: Sacrilege
Titel: The Court Of The Insane
Label: Pure Underground Records
VÖ: 02/08/2019
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 2.5/5

Viele Bands, die es in den 80ern nicht so richtig nach oben zu bringen vermochten, versuchten es in den letzten Jahren mit einem neuen Anlauf. Einige haben richtig was zu sagen, zumindest für ein oder zwei Alben. Bei vielen fragt man sich, warum sich die Jungs das antun.

SACRILEGE gehören eher zur zweiten Sorte. Zwar scheinen immer wieder gute Songideen und schön anzuhörende Melodien durch, aber diese versinken im allzu simplen und uninspirierten Riffing und einer 08/15-Gestaltung. Streckenweise – bspw. höre man die ersten Takte von „Depression“ – scheinen die Gitarren wirklich einer Lehrbuch-CD für E-Gitarren-Schüler entnommen zu sein.

Ein eintöniger Sumpf, in dem einige durchaus gute Ideen und Melodien versenkt wurden.

Tracklist

01. Celestial City
02. Lies
03. The Court Of The Insane
04. Bring Out Your Dead
05. Depression

06. No Bequeath
07. The Prophet
08. Unhinged Mind
09. I Can Hear The Silence
10. Ride Free

Besetzung

Bill Beadle (vocals, rhythm guitars, keyboard)
Jeff Rolland (bass)
Neil “The Devil Himself” Turnbull (drums)

Internet
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close