SLEEPING ROMANCE – Alba

Band: Sleeping Romance
Titel: Alba
Label: Napalm Records
VÖ: 03.11.17
Genre: Symphonic Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Robert

SLEEPING-ROMANCE-Alba-album-artworkWuchtigkeit in Sachen markiges Riffing und beschwingender Operngesang sind die Markenzeichen der italienischen, female fronted Symphonic Metal Band Sleeping Romance. Klarerweise ist das Betätigungsfeld in welchem die Band agiert ein äußerst hartes. Die Konkurrenz schläft nicht und vor allem gibt es genügend Vorreiter, welche eher ein brach liegendes Feld in diesem Genre übrig gelassen haben. Dass es nach wie vor Kapellen gibt, welche es vermögen einige Klangoasen zu finden und diese obendrein noch auszubauen vermögen, bestätigt immer, dass es auf die Herangehensweise ankommt. Flotte, eingängige Melodien mit diffizilen Bombast Arrangements der wuchtigen Art zu paaren sind ein guter Baustein der Italiener. Was man bereits beim Vorgänger gut absolviert vorgelegt hatte, ist beim neuesten Silberling merklich ausgebaut worden. Die Truppe zeigt sich um Ecken gereifter und gehört zur Speerspitze des Style. Viele Gesinnungsgenossen haben im letzten Jahr Meilensteine produziert und desgleichen können Sleeping Romance schlichtweg verkünden, auch sie legen einen Goldpatzen vor.

Federica Lanna ist eine göttliche Sängerin und schnupft viele Kolleginnen in der Pfeife. Da kommt kein Getriller einer Opern Furie aus den Boxen. Ihre Stärken liegen in der heiter-kraftvollen Abteilung und hier agiert sie vorne mit und gezielt angemerkt in der ersten Reihe. Die harmonisierenden Tracks gehen wuchtig ins Gehör und der Gesang verleiht den Songs noch die gewisse Extranote. Die hervorragende Integrität des Songwritings wurde gesteigert und dadurch wirken die Vibes um Ecken donnernder und mitreißender. War dies vorangehend beim Vorgänger an sich schon eine gelungene Sache, so darf man verkünden, dass man sich auf dem neuesten Silberling stärker und um Ecken versierter präsentiert. Die perfekte Mischung für die Delain und Xandria Puristen hat mit dieser Band einen weiteren Fixstern zu vermelden. Ein symphonischer Dreizack der ordentlich durchdringen kann!

Die Einfädlungen und die wirksamen Ergänzungen innerhalb der Tracks lassen kaum ruhig sitzen. Lediglich die Fronterin bezirzt wohltuend mit ihrem Gesang, bevor die Rhythmusfraktion ihren nächsten aufwühlenden Angriff startet. Die Verschmelzung der symphonischen Parts mit harschen Marschtakten ist nicht selten ein Wiedererkennungswert, welcher von anderen ebenfalls verwendet wird. Folgerichtig müsste man nun sagen, ja was machen gegenwärtig Sleeping Romance anders. Eine Erklärung, die ausnahmslos schwierig ist, da es fortwährend auf den vorliegenden Wirkungsgrad ankommt. Dieser ist bei den Italienern ein massiver und genau deshalb setzt man sich gegenüber anderen Kollegen recht adrett ab. Fließende klassische Streichereinlagen lassen viel Klassik aufkommen, bevor der harsche Stahlanteil wie eine derbe Soundwelle sich über dem Hörer ergießt.

Die Wechselspielereien zwischen klassischer/orchestraler Anmut und dreckigem Riffing ist perfekt geglückt und dies macht den Sound dieser Band aus. Viel Wiedererkennungswert, mitreißend-frische Ansätze und Komplettierungen sind ein Garant für eine langanhaltende Unterhaltung für den Stilliebhaber!

Ausgewogene Balance ist das um und auf bei diesem Meisterwerk und sinngemäß deswegen dürfen sich Sleeping Romance mit Stolz auf die Schulter klopfen. Sie haben mit Sicherheit ein weiteres Highlight im Genrebereich vorzuweisen.

Fazit: „Alba“ von Sleeping Rommance ist ein weiteres Highlight im Symphonic Metal Bereich, welches der Stilliebhaber einfach haben muss!

Tracklist:

01. Overture – Twilight 02:25
02. Where the Light Is Bleeding 04:58
03. Lost in My Eyes 03:25
04. Touch the Sun 03:57
05. Forgiveness 06:13
06. My Temptation 05:09
07. Across the Sea 03:55
08. Everything Behind 03:55
09. Through the Looking Glass 04:04
10. Alba 06:34
11. Underture – Daylight 02:39

Besetzung:

Lorenzo Costi (bass)
Francesco Zanarelli (drums)
Fabrizio Incao (guit)
Federico Truzzi (guit)
Federica Lanna (voc)

Internet:

Sleeping Romance Website

Sleeping Romance @ Facebook

Sleeping Romance @ Twitter

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close