The Inner Me – A New Horizon

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, T

Tagged: , , , , , , , , ,

Published on März 11, 2016 with No Comments

Band: The Inner Me
Titel: A New Horizon
Label: Selfreleased
VÖ: 01.10.15
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Manchmal fragt man sich echt, wieso gewisse österreichische Metalbands nicht sofort einen Megapush Effekt bekommen. Schon in der jüngsten Vergangenheit gab es eben viele die ihr Underground Dasein fristen, aber zu weit mehr berufen wären. Eine weitere in dieser Riege sind die Niederösterreicher The Inner Me. Die aus Laa an der Thaya stammenden Recken zelebrieren kräftigen Heavy Metal. Nicht spektakulär? Na dann hört mal in das Debütwerk „A New Horizon“ rein. Wenn da nicht sofort das Stahlherz höher schlägt weiß ich auch nicht. Die Verfärbungen innerhalb des Sounds reichen von typischem Heavy Metal in allen Melodievarianten. Teilweise sind sogar etliche Iron Maiden Melodien dabei.

Sicherlich gibt es im Heavy Metal Bereich viele, welche eine moderne, Landeseigene Mischung des NWOBHM darbieten. Mal mehr, mal weniger gelingt dies, den Niederösterreichern ist es definitiv gelungen hier amtlich mitzusprechen und halten auch internationalen Vergleichen locker stand. Erinnert sich noch jemand an die Nord Rein Westfalener Destillery? Leider aufgelöst bieten The Inner Me genau das, für was die deutschen Szenekollegen gestanden haben. Eine gereifte, teils etwas modern angehauchte Heavy Metal Variation zwischen Europa und British Steel.

So etwas hämmert gewaltig und alleine schon die satten Melodiebögen, da schwelgt man einfach gerne in alten Erinnerungen des NWOBHM, welcher aber unter der Rot/Weiß/Roten Flagge ehern im Wind weht. Toll dass es solche Truppe auch aus unserem Land gibt und man sich nicht irgendwelchen Hypes widmet, sondern eine sehr reife, klassische Heavy Metal Runde.

Fazit: Austrian Heavy Metal finest unter dem Deckmantel des gereiften, mit einer Verjüngungskorrektur versehenen NWOBHM.

Tracklist:

01. A New Horizon 05:14
02. Eraser 05:51
03. Serpents Kiss 04:28
04. Elephants in the Sky 04:59
05. Breakdown 05:02
06. The Chase 04:11
07. Copkiller 04:40
08. Sentenced to Death 04:47
09. Bestseller 04:35
10. Of Cause and Consequence 06:45

Besetzung:

Reinhard “Kotza” Müller (guit)
David Stawa (voc)
Daniel Tallamassl (bass)

Internet:

The Inner Me Website

The Inner Me @ Facebook

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by