Band: The Lustmord
Titel: Trapped In Purgatory
Label: Lustmord Entertaiment
VÖ: 2014
Genre: Death/Black Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Daniel

Wie man unten am Line Up erkennt, ist der passende Bandname dem Gründer geschuldet und kein platter Humor, also kommen wir gleich zur Musik auf Trapped In Purgatory. Die dürfte bei Krachmaten, die von GraveCannibal Corpse und Six Feet Under über Deceide bis hin zu Morbid Angel alles schick finden für Feiertage sorgen. Verlängert werden diese duch die rumpelige Produktion und die üblichen Texte über die tägliche Zerfleischung, den Tod und Depressionen aller Art. Es gibt also nichts Neues zu entdecken, selbst das extrem reudige Organ von Anthony Lustmord klingt wie eine Mischung aus Chance Garnette (Skeletonwitch) und Corpsegrinder. Was The Lustmord ausmacht ist, dass sie mit Überzeugung diesen Stil spielen und trotz des engen musikalischen Rahmens auf dieser EP kein Song dem anderen gleicht. Highlights wie das rockige In One-Hundred Years und die Metzelorgie Blood Flows Red sind Over The Top, das Restmaterial ist immerhin gut genug um nicht nur bei bei Genrepuristen auf positive Resonanzen zu stoßen. Das Teil macht richtig Spaß!

Tracklist:

01. Trapped In Purgatory
02. They Call To Me
03. Blood Flows Red
04. Zombie Disease
05. Shadows Of The Sun
06. In One-Hundred Years

Besetzung:

Anthony Lustmord (voc)
Ivan Schone (guit)
Neil Grotti (bass)
Daniel Beck (drums)

Internet:

The Lustmord Website

The Lustmord @ MySpace

The Lustmord @ SoundClick

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close