Band: The Poodles
Titel: Tour De Force
Label: Frontiers Records
VÖ: 2013
Genre: Rock
Bewertung: 4,5/5
Written by: Thorsten Jünemann

Etwas neues aus dem Hundesalon, aber irgendwie auch nix neues…

In gewohnter Manier wird typischer melodischer skandinavischer Hardrock mit Metalschlagseite kredenzt, der auch gern mal Ausflüge in Richtung Glam und Sleaze unternimmt und Erinnerungen an die seligen 80er weckt, als dies, das wohl populärste Genre im Rock und Hard Rock war…

Das aktuelle Album der Band mit dem seltsamen Bandnamen knüpft erfolgreich an die Vorgänger an und hinterlässt positiv den Eindruck, sich in Sachen Songwriting nochmal mächtig verbessert zu haben. Genre-Kollegen müssen sich warm anziehen, denn THE POODLES sind bereit das Erbe von MÖTLEY CRÜE, EUROPE & Co. anzutreten. Egal ob es sich um stampfende Hardrocker, hymnische Melodien und Stadionrocker oder gar radiotaugliche Songs dreht, hat die Band mit dem Album die Nase weit vorn, um endlich vedienterweise auch im Rest Europa das Gehör für unterhaltsame Musik zu bekommen. Auch wenn die Ballade sehr kitschig aus den Boxen tropft, haben THE POODLES fast alles richtig gemacht, doch fehlt mir zu meinem kompletten 5 Punkte Glück noch eins: Ein Hit der nachhaltig im Ohr hängen bleibt. Aber der blieb ja den genannten Bands auch seit Ewigkeiten versagt….

Zu erwähnen ist auch noch, dass sich die Pudel mit Hilfe von Anders Wikström (TREAT) mit einem Song fürs nationale Eishockeyteam verewigt haben. Fazit: 4,5/5 Punkte

Tracklist:

01. Misery Loves Company
02. Shut Up!
03. Happily Ever After
04. Viva Democracy
05. Going Down
06. Leaving The Past To Pass
07. 40 Days And 40 Nights
08. Kings & Fools
09. Miracle
10. Godspeed
11. Now Is The Time
12. Only Just Begun
13. En För Alla För En (Bonus Track)

Besetzung:

Jakob Samuel (voc)
Christian Lundqvist (drums)
Henrik Bergqvist (guit)
Pontus Egberg (bass)

Internet:

The Poodles Website

The Poodles @ Facebook

The Poodles @ MySpace

The Poodles @ YouTube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.