VESEN – Rorschach

Written by dr.peda. Posted in CD-Berichte, V

Tagged: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Published on Dezember 21, 2016 with No Comments

Band: VESEN
Titel: Rorschach
Label: Soulseller Records
VÖ: 16.12.16
Genre: Black Metal/Thrash Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Peter

Vesen - rorschach album artworkEine schwer rumpelige, aber positiv schwer rumpelige Kiste ist sie geworden, die neue fünfte Scheibe Rorschach der norwegischen Schwarzthrasher Vesen. Laut dem Beipackzettel, der mit in den digitalen Redaktionspostkasten schipperte, wollen die Norwerger mit Rorschach ein Konzeptalbum abliefern; was dem ersten Gedanken nach dann wohl Progressivität erwarten ließe. Mit Progressivität ist aber nix – die Herren hauen uns zehn Trasher um die Ohren, die ganz oldschoolig das Riff heiligsprechen und zugleich  fies schwarz in Gesang und Räudigkeit daherpreschen.

Ich fand die angerichtete schwarze Schlachtplatte sehr lecker und hab sie nicht nur einmal konsumiert – hat meiner psychischen Gesundheit auch nicht weiter geschadet! (Oder doch? Who knows? – Anm. d. Verf.) Das Wesen von Vesens Musik ist es, Riffs zu schreiben, die knochenmorsch daherrumpeln und so jederzeit die Oberhand im Song haben. Das ganze mal zehn, inklusive dem schwarzen Krakeele beider Gitarristen, die zugleich als Sangesderwische agieren, macht ‘ne runde Sache. Nur die eigentlich nicht vorhandene Originalität lässt mich nicht die Höchstnote zücken. Im Übrigen erinnert das schon teils an die letzte Darkthrone, ist aber  räudiger, schwärzer.

Tracklist:

01. Damnation Path
02. Pray for Fire
03. Target: Horizon
04. Blood, Bones and Pride
05. Screaming Sane
06. Crown of Scars
07. Vulgar, Old and Sick Blasphemy
08. All in Vain
09. Away the Tormentor
10. Final Insult

Besetzung:

Dag Olav Husås – Drums
Ronny Østli – Guitars, Vocals
Thomas Ljosåk – Guitars, Vocals

Vesen im Internet:

Vesen @ Facebook

About dr.peda

Metal! Kill! Kill! F***! Die! Und: Metal!

Browse Archived Articles by