Visions Of Atlantis – Dragony

23.10.2018 Kulturfabrik, Kufstein

Seit ihrem Auftritt beim (leider eingestellten) Alpine Steel Festival in Innsbruck sind die Power Metaller von Dragony eine der Bands, auf die ich und meine Frau uns immer als gemeinsamen musikalischen Nenner einigen können. Mit der Promo vom neuen „Masters Of The Multiverse“-Album als Soundtrack im Auto ging es also ins nahe Kufstein, wo die sympathischen Power Metal Nerds als Support für Visions Of Atlantis auftraten.
Die kleine, aber feine Location war etwas spärlich gefüllt, aber was will man an einem kalten Dienstag auch groß erwarten. Dementsprechend stressfrei und reibungslos gestalteten sich für alle Anwesenden die unumgänglichen Getränke- und Merchandisebeschaffungen, sowie ein entspanntes Meet&Greet mit Mitgliedern beider Bands in entspannter Atmosphäre.

Photocredit: Pia „Känguru“

Dragony dürften den wenigsten Anwesenden näher bekannt gewesen sein, hatten zudem mit einem nicht ganz optimalen Sound zu kämpfen: Warum Mikrophone bei Supportacts prinzipiell zu leise eingestellt werden, werde ich wohl nie ganz verstehen. Sei´s drum, die Band konnte das – anfangs naturgemäß verhalten reagierende – Publikum jedenfalls zunehmend auf ihre Seite ziehen. Gegen eingängige Ohrwürmer der Marke „Lords Of The Hunt“, „Wolves Of The North” oder “If It Bleeds We Can Kill It” ist eben auch in den Alpen noch kein Kraut gewachsen. Wer kann, sollte sich noch einen Abend für die im November stattfinden Shows im Explosiv Graz (01.11.18 mit Serenity) oder im Szene Wien (03.11.2018 mit Serenity) freischaufeln. Am 08. Dezember laden die gestandenen Drachentöter-Nerds zudem zur „Masters Of The Multiverse“-Album-Release-Show: Wien hat die Macht!

Pia „Känguru“

Die österreichische Symphonic Metal Gruppe Visions Of Atlantis um das gesangliche Aushängeschild Clémentine Delauney wird wohl nie eine Band sein, die ich mir in naher Zukunft ins Regal stellen werde. Aber live fühlte auch ich mich vom Hauptact des Abends gut unterhalten. Die Frontdame zeigte sich bei hervorragender Stimme und zog mit ihrem für große Bühnen gemachten Stageacting gekonnt die Aufmerksamkeit der Anwesenden auf sich. Dass Dragony das zurückhaltende Publikum bereits gelockert und warmgespielt hatten, kam den Symphonikern ebenfalls zugute. Es soll übrigens die letzte Tour sein, in der Dragony-Frontmann Siegfried Samer die Band gesanglich unterstützt. Dementsprechend bestritt der neue Mann für den männlichen Gesang (Michele Guaitoli) den mittleren Teil des Sets. Ich denke, es dürften keine Zweifel am Gesundheitszustand seiner Lunge geblieben sein.

Tour Dates:
29.09.2018 – CH – Zug – 30 Hours Festival
23.10.2018 – AT – Kufstein – Kulturfabrik w/ VISIONS OF ATLANTIS
24.10.2018 – CH – Aarburg – Musigburg w/ SERENITY
25.10.2018 – GER – Weinheim – Cafe Central w/ SERENITY
26.10.2018 – GER – Köln – MTC w/ SERENITY
27.10.2018 – NL – Enschede – Atak w/ SERENITY
28.10.2018 – NL – Leiden – Gebr. De Nobel w/ SERENITY
29.10.2018 – GER – Stuttgart – clubCANN w/ SERENITY
30.10.2018 – FR – Lyon – CCO w/ SERENITY
31.10.2018 – IT – Mantua – Arci Tom w/ SERENITY
01.11.2018 – AT – Graz – Explosiv w/ SERENITY
02.11.2018 – HU – Budapest – Dürer Kert w/ SERENITY
03.11.2018 – AT – Wien – Szene Wien w/ SERENITY
08.12.2018 – AT – Wien – Szene Wien „Masters of the Multiverse Album Release Show

Photos by: Pia „Känguru“ (Das Asoziale Netzwerk dankt)

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.