CALEYA – Lethe

CALEYA-Lethe-album-cover

Band: CALEYA
Titel: Lethe
Label: Black Omega Recordings
VÖ: 06/09/19
Genre: Post-Hardcore
Bewertung: 3,5/5

CALEYA bestechen Informationen durch ihre eigene Variation im Bereich des Post-Hardcore. Seit gut zehn Jahren und mit dem mittlerweile vierten Album „Lethe“ blicken die Hamburger auf ein breites Betätigungsfeld zurück, welches abermals weiter ausgebaut wird. Zusätzlich zu den bekannten Klängen, die einen beim Mischgenre Post-Hardcore erwarten, wurden genussvollen Black Metal Einlagen mit eingebaut. Bedeutet im Kontrast dazu nicht, dass der Black Metal Purist sich diesem Werk widmen wird. Für diesen sind andere Baustellen und Gestade, die es zu erkunden gilt. Die Hanseaten sind für jene Fraktion, denen normierter Hardcore zu langweilig geworden ist und darüber hinaus über einen breiten Tellerrandblick verfügen.

Das Zusammenspiel der Rhythmusfraktion ist von sauberer Gitarrenarbeit und leichten verzerrten Vermischungen geprägt. Dieses vorgelegte, verzerrte Grundrissbild wurde allerdings merklich ausgebaut. Hinzu kommen etliche eingedämmte, wie desgleichen erdige Ansätze, welche dem Klang das gewisse Etwas verleihen.

Mit etlichen Wechseln in den schier astreinen Black Metal Bereich wird eine gute Abwechslung geboten. Wobei hier der mehr dem Hardcore zugetane Freund schnell nach vorne skippen wird. Vor allem „Trostland“, welches für meinen Geschmack ein astreiner, superber Black Metal Peitschenschlag ist.

CALEYA verstecken sich nicht in der Komfortzone mit gutem Verstand wird die Vielfalt zur Geltung gebracht. Ob die vielen Wechsel die Puristen des jeweiligen Genres begeistern wird, ist fraglich. Die Tellerrandgucker kommen hierbei allemal auf ihre Kosten.

Mit anhaltender Intensität werden die Sturmböen mit voller Wucht dem Hörer um die Ohren geblasen, somit nichts für schwache Gemüter.

Fazit: „Lethe“ von CALEYA mag ein harter, wenngleich experimenteller Genussbrocken sein. Zwischen Post-Hardrcore und Black Metal wird eine breite Schöpfkelle zur Geltung gebracht.

Tracklist

01.Lawra
02.Golem
03.Trostland
04.Heym
05.Freilicht
06.Trophäe

Besetzung

Lutz Möllmann – Drums
Torsten Radtke – Guitar
Martin Ritterson – Guitar
Eddie Berlies – Bass
Tobias Brand – Vocals

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close