Daniel Cavanagh – Monochrome

Band: Daniel Cavanagh
Titel: Monochrome
Label: Kscope
VÖ: 13.10.17
Genre: Alternative/Rock/Folk
Bewertung: 4/5
Written by: Peter

Daniel-Cavanagh-Monochrome-album-artworkWer ruhige, alternative mag, und – warum auch immer – Daniel Cavanagh und Anathema noch nicht kennt, oder auch schon beide mag, sollte jetzt mal die Lauscher aufsperren: Auf Daniels neuer Solo-CD Monochrome gibt es sieben Tracks zu lauschen, die ihr anchecken solltet. Auch grundlegend am Songwriting seiner Hauptbaustelle Anathema beteiligt, war davon auszugehen, dass auch diese in eine ähnlich ruhige Kerbe haut. Metal ist das schon lange nimmer, aber das macht in dem Fall genau nix aus.

Der gute Mann präsentiert ätherische Stücke, bei denen Gesang, Akustikgitarre, hier und da ein paar Streicher, und vor allem das Klavier für Atmosphäre sorgen. Sein eigener Gesang und auch der von Gast Anneke von Giersbergen passen dazu sehr gut. Alles in allem ist das Ganze etwas mehr „analog“ als Anathema zuletzt geworden, mehr handwerklich, durch die Präsenz des Klaviers. Für ’nen ruhigen Herbstsonntag wie den heutigen, wo selbst mein Kater zum Nach-draußen-gehen „Mensch, leck mich fett, bring lieber Futter!!!“ meinte, hevorragend geeignet.

Tracklist:

01. The Exorcist
02. This Music
03. Soho
04. The Silent Flight Of The Raven Winged Hours
05. Dawn
06. Oceans Of Time
07. Some Dreams Come True

Besetzung:

Daniel Cavanagh

Daniel Cavanagh im Internet:

Anathema Website

Daniel Cavangh @ Facebook

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close