Band: Death Valley High
Titel: Positive Euth
Label: Minus Head Records
VÖ: 2013
Genre: Doom Pop
Bewertung: 3/5
Written by: Thorsten Jünemann

Das Album „Positive Euth“ von den Amerikanern DEATH VALLEY HIGH ist gar keine leichte Kost…

Und auch schwer zu beschreiben denn viel zu abwechslungsreich ist der Mix aus vertonten Albtraum, Huldigung an KORN und MANSON und wahrscheinlich der Konsum diverser anderer nicht ganz astreiner Substanzen…Industrial-Elemente a la NINE INCH NAILS werden auch gewinnbringend verwurstet, aber der Vergleich kommt mit KORN kommt schon am nächsten…

Auch wenn ich ja wirklich gern mal über den Tellerrand schaue, aber wirklich etwas abgewinnen kann ich dem nix. Dann höre ich mir lieber all die Originale an, anstatt den (nicht wirklich schlechten!) Mix aus allem, was den Musikern wohl alles so gefällt!

Weil es aber nicht schlecht ist und der Innovativät entgegen kommt, bin bereit 3/5 Punkte zu vergeben…
Und nun schnell wieder „Freak On A Leash“ aufgedreht…

Tracklist:

01. Bath salt party
02. The present
03. How2kill
04. Commit to knife
05. Cinema verité
06. Undead eat lead
07. A little light conversation
08. Batdanse
09. Blood drive
10. Not if I see you first
11. Fingernail marks

Besetzung:

Reyka Osburn (voc, guit, keys & programming)
Adam Bannister (drums & programming)
Chris Sanders (guit & voc)
Huffy Hafera (bass & voc)

Internet:

Death Valley High Website

Death Valley High @ Facebook

Death Valley High @ YouTube

Death Valley High @ Twitter

Death Valley High @ MySpace

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.