Band: Dira Mortis
Title: Psalms Of Morbid Existence
Label: Defense Records
VÖ: 21.12.15
Genre: Death Metal
Bewertung: 2,5/5
Written by: Totti

Kennt jemand die polnischen „Death Fanatics“ DIRA MORTIS?
Macht nix, ich auch nicht!
Und mal ganz ehrlich:
Muss man auch nicht…

„Psalms Of Morbid Existence“ ist bereits das 2. Album der Band die auch schon mal mit Marduk auf Tour war…und ihren Sound ähnlich dem von Pungent Stench, Asphyx, Bolt Thrower, etc. beschreibt.

Naja…oldschoolig klingt das Material, aber auch extrem langweilig.

Nichts besonderes, Durchschnittskost in dem überfüllten Death Metal Revier die theoretisch gar kein Review benötigt, denn die Scheibe geht so banal und schmerzlos links rein und rechts wieder raus ohne auch nur ein einziges Mal aufhorchen zu lassen. Die „Essenz europäischer und amerikanischer Schule des Deathmetals“ (Waschzettelnotiz!) ist das bei weitem nicht.

Knapper Durchschnitt, mehr als 2,5 von Punkten ist nicht drin!

Tracklist:

01. Filth Agonizing Echoes of Putrid Invocation 01:39
02. Humanity Enforcement Proceedings 08:24
03. Dawn of Psychotropic Ages 07:49
04. Transcendental Fleshless Incineration 01:00
05. Adoration of Transcended Essence 08:59
06. Self – Destructive Salvation 11:34
07. Cold Uncreation 00:56
08. Slavery 06:39

Besetzung:

Leszek Makowiecki (guit)
Łukasz Gliński (voc)
Mścisław (bass)
Vizun (drums)

Internet:

Dira Mortis @ Facebook

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.