Dirkschneider – Live: Back To The Roots – Accepted!

Band: Dirkschneider
Titel: Live: Back To The Roots – Accepted!
Label: AFM Records
VÖ: 04.08.17
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 3,5/5
Written By: Peter

Dirkschneider-Live-Back-To-The-Roots-Accepted-album-artworkGlatzenschlumpf Udo Dirkschneider ist im Metalgame jetzt nicht irgendwer, sonder niemand geringerer als klassischer Sänger der Geburtshelfer des Teutonenstahls schlechthin, nämlich Accepts. Der Herr kocht ja mit seiner Namenskapelle und auch U.D.O. schon lange Zeit auch sein eigenes Süppchen, tritt dabei in jüngster Zeit pikanterweise mit seiner Ex-Kapelle in Konkurrenz, die am selbenTag wie er sein Live-Album Live: Back To The Roots – Accepted! ihr neues Langeisen The Rise Of Chaos auf den Markt warf.

Nun was hat der kleine Herr mit der großen Stimme anno 2017 im Köcher? Kurz: Der Titel ist Programm. Herr Udo röhrt und kreischt sich durch die Liste bekannter Accept-Klassiker, die er auch heute noch unnachahmlich zu präsentieren weiß. Man könnte sagen: Das Album ist das, was zu erwarten war, ein Live-Album, bei dem man in Songauswahl und Titel auf Nummer sicher ging. Und genau das wird sich der Herr mit der Fleischkappen wohl auch gedacht haben. Die einzige Überraschung erlebte ich, als ich am Pressefoto feststellte, dass Dirkschneider scheinbar seit etwa zehn Jahren immer gleichviel Glatze wie Haare seitlich und oben zu bieten hat. Herzliche Gratulation zu diesem späten Karrierehairlight!

Tracklist:

01. Intro
02. Starlight
03. Living For Tonite
04. Flash Rockin‘ Man
05. London Leatherboys
06. Midnight Mover
07. Breaker
08. Head Over Heels
09. Neon Night
10. Princess Of The Dawn
11. Winter Dreams
12. Restless And Wild
13. Son Of A Bitch
14. Up To The Limit
15. Wrong Is Right
16. Midnight Highway
17. Screaming For A Love-Bite
18. Monsterman
19. T.V. War
20. Losers And Winners
21. Metal Heart
22. I’m A Rebel
23. Fast As A Shark
24. Balls To The Wall
25. Burning
26. Outro
27. My Way (Bonus)

Besetzung:

Udo Dirkschneider – Vocals
Bill Hudson – Guitar
Andrey Smirnov – Guitar
Fitty Wienhold – Bass
Sven Dirkschneider – Drums

Dirkschneider im Internet:

Dirkschneider Website

Dirkschneider @ Facebook

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close