Ember Sea – Nova

Ember Sea – Nova (CD Review)

Band: Ember Sea
Titel: Nova
Label: 7hard Records
VÖ: 2013
Genre: Gothic Metal
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Blickt man auf das Cover der deutschen Truppe Ember Sea, so glaubt man eher an eine Progressive Metal oder auch an eine Melodic Metal Truppe. Die Formation aus Hannover baut aber mehr auf Gothic Metal, mit vielen Industrial und Elektro-Einschlägen. Nicht schon wieder werden viele sagen, doch ganz ruhig mit den Pferden, würde man diese Truppe nicht anhören, so verpasst man wirklich etwas. Gut ehrlich gesagt, das Rad neu erfinden werden sie sicher nicht, allerdings beschert man uns mit ihrer Art der Genremusik kein Gejaule a la Nightwish und Konsorten, sondern eher eine ausgewählte, gut aussortierte Art und Weise. Aufgrund der Modernität und den Elementen hätte ich erst mal gesagt Lacuna Coil, doch die Sängerin kommt etwas lieblicher und einfühlsamer rüber. Mir ist schon bewusst, dass auch Mrs Scabia ihren Anreiz und Lieblichkeit hat, doch Eva Gerland ist deutlich liebevoller bestrebt unsere Herzen zu erwärmen. Kann nun gut oder schlecht sein, dies muss jeder mit sich selbst ausmachen. Für meinen Teil ist es ihr durchaus gelungen sich ins Herz zu singen. Ihre männlichen Kollegen bieten hierbei eine sehr rau, teils kernige Rhythmik und das passt extrem gut, weil man dadurch nicht so abgelutscht und glatt poliert erscheint. Somit frischer Wind? Durchaus, wenn man mich fragt. Bei einigen Vibes verschiedenster Tracks kommen sogar NDH Punches der Marke Rammstein zum Tragen. Ob bewusst oder unbewusst, sie passen sehr gut und bereichern das schon an sich sehr gut ausgefallene Material um Ecken besser. Somit wird die Zielstrebigkeit der Formation noch weiterhin ausgebaut. Hier wird nicht ein billige Gothic Rock/Metal Partition abgeliefert, sondern eine reichhaltige, sehr erfrischend, autarke Hörkost welche einfach unmissverständlich zu gefallen weiß. Wer auf Delain und Konsorten steht wird diese Band und ihr Material vom Fleck weg lieben.

Fazit: Wirklich toller Gothic Metal, den eine breite Palette an Fans genießen kann und muss. Hier klingt nichts abgestaubt, sondern reichhaltig und moderner verbessert.

Tracklist:

01. Nova 00:58
02. Coffin Heart 04:12
03. Storm 03:41
04. Wildhearted 04:15
05. Black Birds 04:22
06. Afterworld 04:29
07. Rush 04:46
08. Sable Maze 03:57
09. My Company 04:56
10. Beyond the Veil 04:26
11. Dreh Dich 04:09

Besetzung:

Eva Gerland (voc)
Stefan Santag (guit)
Dirk Marquardt (keys)
Pablo J. Tammen (bass)
Enrico Mier (drums)

Internet:

Ember Sea @ Facebook

Ember Sea @ MySpace

Ember Sea @ Reverbnation

Ember Sea @ Twitter

Ember Sea @ YouTube

Robert
Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles