Eskimo Callboy – MMXX

eskimo callboy - mmxx - album cover

Band: Eskimo Callboy
Titel: MMXX
Label: Centuy Media Records
VÖ: 11/09/2020
Genre: Electronic/Modern Metal
Bewertung: 4/5

Wer erinnert sich nicht (mit Schrecken) an die Zeit zurück, als eine gigantische Technowelle die kommerzielle Musik wie ein Tsunami verschlang und lediglich musikalische Zerstörung und den künstlerischen Ausnahmezustand zurück lies? Bei den Deutschen ESKIMO CALLBOY scheint es, als würden sie auf ihrer aktuellen EP „MMXX“, die schweren psychischen Folgeschäden dieser dunklen Epoche nun in sechs Tracks zum Ausdruck bringen.

Obwohl man mit NICO SALACHE einen neuen, kompetenten Mann hinter dem Mikro gefunden hat, stürzt man sich mit dem Opener kopfüber ins elektronische Extrem Metal Getümmel. „Hypa Hypa“ lässt Böses nicht nur erahnen, sondern auch musikalisch und visuell in einem neuen Gewandt erscheinen. SCOOTER werden wohl ernsthaft in Erwägung ziehen müssen, ob ihnen diese Version ihres Gassenhauers nicht zu gefährlich nahekommt und eindeutig in den Schatten stellt. Denn auch an Originalität mangelt es den ESKIMOS ganz und gar nicht. Wenn es ein Barometer geben würde, der in Richtung Kult Status dieses Songs zeigen würde, …er würde eindeutig bei „Hypa Hypa“ nahezu austicken.

Im 90er Elektronic/Modern bis Extreme/Grind Metal Style geht es mit „Hate/Love“ weiter. Langsam bekommt man den Eindruck, eine Art Metal – Boy – Group zu hören. Es stellt sich umgehend die Frage, wie ernst man die sechs Künstler nehmen soll…? Ist der Schwerpunkt auf „MMXX“ auf den Spaß Faktor fokussiert oder möchte man ernst genommen werden?

Während „MC Thunder II“ und „Monsieur Monstache“ mit geilsten Pig – Squeels aufhorchen lassen und Letzterer textlich mit sexuellen Tabus bricht, darf man gespannt sein, wie ESKIMO CALLBOY diese EP ausklingen lassen.

Die „Dramaqueen“ wird ihren Namen alle Ehre und man darf schon jetzt auf das dazugehörige Video gespannt sein. Doch die zwei Sänger Nico und Kevin stoßen mit dem abschließenden „Prisma“ jeden Metalhead noch einmal kräftig vor den Kopf. Der Begriff Ballade ist schmeichelhaft und untertrieben. Denn bei dieser Nummer triefen die Boxen vor lauter Schmalz – Geschmacksache.

Unterm Strich wird man aus dem Sextett nicht schlau. „MMXX“ ist einfach großartig geworden und die Spannung auf den – 2021 erscheinenden – Longplayer steigt ins Unermessliche.

Tracklist

01. Hypa Hypa
02. Hate/Love
03. MC Thunder II (Dancing Like A Ninja)
04. Monsieur Moustache
05. Dramaqueen
06. Prism (feat. Tobias Rauscher)

Besetzung

Kevin – Vocals, Keys
Nico – Vocals
Daniel – Guitar
Pascal – Guitar
Daniel – Bass
David – Drums

Internet

Eskimo Callboy – MMXX CD Review

Share.

About Author

Comments are closed.