Band: Evertale
Titel: Of Dragons And Elves
Label: NoiseArt Records
VÖ: 27. Februar 2015
Genre: Power Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Lazer

Die deutschen Power-Metaler von Evertale zeigen der Welt Ende Februar mit „Of Dragons And Elves“ wo es Power Metal mäßig 2015 langgeht.

Die Jungs knallen mit 14 Tracks und ner Spielzeit von 81 Minuten auf ihrem Erstlingswerk aber ganz schön einen aus dem Fenster. Die Tracks sind episch und teilweise mystisch angehaucht. Die Riffs sind schnell und hart. Die Drums sind Genre-technisch bedingt sehr knackig und treibend. Ihre Melodien sind sehr ordentlich und haben etwas, das irgendwie hängen bleibt, was sich vor allem in ihren Refrains wiederspiegelt. Evertale wartet hier mit einer ganz schön durcharrangierten Platte auf. Sehr umfangreich und fast schon pompös produziert, präsentiert sich Of Dragons And Elves von seiner Schokoladenseite. Gewisse Rückschlüsse oder Ähnlichkeiten mit anderen Power Metalbands lassen sich auch hier erkennen, kann man aber nicht vermeiden im selben Genre. Dennoch können die Jungs von Evertale auf ihre eigene Linie verweisen und drücken ihren Tracks definitiv ihren eigenen Stempel auf.

Mein Fazit: Toll arrangiertes Album mit massig lässigen Melodien und Refrains. Die Songs knallen dahin, jedoch kann die Spielzeit und Menge der Tracks den ein oder andren ein klein wenig abschrecken – von daher auch der winzige Punkteabzug in der B-Note.

Tracklist:

01. Paladine’s Embrace
02. In The Sign Of The Valiant Warrior
03. Tale Of The Everman
04. Into The Dragon’s Lair
05. Of Dragons And Elves
06. Elventwilight
07. As Tarsis Falls
08. My Honor Is My Life
09. The Crownguard’s Quest
10. The Last Knight
11. Sturm’s Funeral March
12. Firestorm
13. Brothers In War (Forever Damned)
14. The Final Page

Besetzung:

Matthias Graf – Vocals, Guitars
Matthias Holzapfel – Guitars, Backing Vocals
Marco Bächle – Bass, Backing Vocals
Moritz Goldbach – Drums, Backing Vocals

Internet:

Evertale Website

Evertale @ Facebook

Evertale @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.