Goathammer – Ceremony of Morbid Destruction

Goathammer-Ceremony-of-Morbid-Destruction-album-cover

Band: Goathammer
Titel: Ceremony of Morbid Destruction
Label: Hells Headbangers
VÖ: 07/12/2018
Genre: Old School Black Metal
Bewertung: 3,5/5

Wenn sich eine Band wie dieses kanadische Rumpelkommando Goathammer nennt, dann ist wohl auf deren Debütalbum nicht mit Akustikpop über Blümchen und Bienchen zu rechnen.

Nö, auf Ceremony of Morbid Destruction geht es in sechs von sieben Songs um Satan, im letzten dann um Panzer und Satan – oder so ähnlich. Keine Ahnung eigentlich, das Gerotze versteht eh keine Sau.

Die Kanadier machen Old School Black Metal, gehen dabei sogar etwas räudiger zu Werke als die glorifizierten Mayhem etc der 1990er. Ist nicht schlecht, aber das Rad hat man wirklich nicht neu erfunden. Und die leider schon in der Hölle seienden Urgehal machten das einfach einprägsamer.

Wohl bekomme die Scheibe denjenigen unter euch, die von so Stoff nicht genug bekommen können.

Tracklist

01. Arcane Destruction Spell
02. Invoking The Sadistic Spirits
03. Into The Endless Night
04. Perverted Blasphemy

05. Astral Crucifixion
06. Right Of Conquest
07. Sempiternal Holocaust

Besetzung

n/a

Internet
[social_vc_father][social_vc_son url=“https://goathammer-canada.bandcamp.com/album/ceremony-of-morbid-destruction“ size=“25px“ target=“_blank“ icon=“fa fa-bandcamp“][/social_vc_father]
Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close