IRRLYCHT – Wolfish Grandeur

IRRLYCHT – Wolfish Grandeur

irrlycht - wolfish grandeur - album cover

Band: IRRLYCHT
Titel: Wolfish Grandeur
Label: Folter Records
VÖ: 27/08/21
Genre: Black Metal

Bewertung:

4/5

Auch bei den deutschen Schwarzheimern IRRLYCHT ist im Promowisch-PDF von den üblichen Superlativen die Rede. Das neue Album „Wolfish Grandeur“ der mir bisher nicht geläufigen Kapelle sei eine „Katharsis der Seele“, eine „schamanische Reise“ zur „hypnotischen Selbstheilung“ usw. Kann ich jetzt objektiv nicht wirklich beurteilen, aber ich bin nach dem Hören des Teils noch gleich verrückt im Kopf wie vorher – keine Selbstheilung also.

Was nun die Musik auf der CD angeht kann man nicht wirklich meckern. Die Band macht eher an den frühen 1990ern orientierten, poltrigen Black Metal. Die Atmosphäre stimmt, sie ist kalt, an machen Stellen eiskalt sogar. Die Songs und ihre grundlegenden Ideen konnten mich packen.

Was man der Truppe vorwerfen kann, wenn man so will, ist, dass sich die Innovation im absoluten Nullbereich befindet. Neu ist stilistisch daran nix. Man hat sein Genre gelernt, aber das richtig gut. Also neuer Stoff aus dem Untergrund, den man probehören sollte, wenn man es traditionell schwarz mag.

 

Tracklist

01. Belebung Ymirs
02. Gaias Niedergang
03. Drohende Schatten
04. Zweige des Zweifels
05. Perlmutt – der Lohn des Sisyphos
06. Wolfish Grandeur
07. Leuchten der Roten Stille

 

Besetzung

n/a

 

Internet

IRRLYCHT – Wolfish Grandeur CD Review

dr.pedahttps://www.metalunderground.at
Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.