Band: King’s Call
Titel: Lion´s Den
Label: Mausoleum Records
VÖ: 2013
Genre: Classic Rock, Hard Rock
Bewertung: 4,5/5
Written by: Thorsten Jünemann

Multinationaler geht es ja kaum noch…
Griechischer Gitarrist, deutscher Bassist, aserbaidschanischer Trommler und zum vorliegenden aktuellem 2.Album löst PRAYING MANTIS Sänger Mike Freeland den Vorgänger Rick Chase (MAMA`S BOYS) ab.

Heraus kam dabei eine grundsolide Hardrock-Scheibe mit Classic Rock Anleihen, die zwar erfrischend klingt aber nach mehrmaligen Durchläufen trotz guter Produktion einige Füller aufweist.

Am Gesang und an den Musikern liegt es nicht, es ist eher das altbackene Songwriting welches hier und da mal schnell ein leichtes Gähnen erzeugt.

Doch lassen wir das Gemecker auf höherem Niveau denn ich bin fest davon überzeugt, dass „Lion´s Den“ bei Hardrock-Puristen mehr als nur ein Lächeln den erfreuten Gesichtern entlocken wird.

Die Band deckelt die Sounds der 70er und 80er wunderbar und verpasst ihnen einen leicht modernen Touch, ohne dabei übermüdet oder zu aufgesetzt zu wirken/zu klingen!

4,5/5 Punkte sind mir der Hörspas allemal wert…

Tracklist:

01. Mother Nature 04:00
02. Riding The Storm 04:03
03. Dig It 03:42
04. Shy Love 04:34
05. Is This The Life 04:36
06. Avalon 03:32
07. Red Lights 03:57
08. Get Up 03:07
09. Holy Ground 03:51
10. Avalon – Rising 02:00
11. Waiting For You 06:06
12. Love Will Find A way 07:10

Besetzung:

Alex Garoufalidis (guit & voc)
Andreas Kramer (bass)
Asec Bergemann (drums)
Mike Freeland (voc)
Rick Chase (voc)

Internet:

King’s Call Website

King’s Call @ Facebook

King’s Call @ Twitter

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.