MSG – Immortal

0

MSG – Immortal

michael schenker - immortal - album cover

Band: MSG
Titel: Immortal
Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 29, Januar 2021
Genre: Hard Rock
Bewertung: 4,5/5

Ob mit 66 Jahren das Leben erst anfängt, sage ich euch wenn und falls ich mal so alt werde.
Michael Schenker hat seit vierzehn Tagen dieses Alter erreicht und feiert demnächst mit einem neuen MSG – Streich sein fünfzigjähriges Bühnenjubiläum.
Mal schauen, inwiefern der Herr Jürgens hier recht hatte.

Zur Feier hat sich der Jubilar einen Haufen illustre Gäste geladen,
welche hier auch durchweg wissen, wie man gebührend solch einen Anlass begeht.
Denn so brillant sich die Liste der beteiligten Musiker liest, so abwechslungsreich gestaltet sich IMMORTAL dann auch.
Das grandiose, flotte, von Ralf Scheepers intonierte Eröffnungsstück Drilled To Kill erweist sich dabei trotz der Weltklasseleistungen (insbesondere von Sherinian und Schenker) im Nachhinein nur als eine Aufwärmphase.

Denn der Meister zeigt hier wie zuletzt auf seinen „Fest“- Alben ein Höchstmaß an Kreativität und weiß sich auch mal, wie in After The Rain,
etwas zurückzunehmen um der Komposition als ganzes mehr Entfaltung zu bieten.
Was IMMORTAL zu besonderer Strahlkraft verhilft, sind zum einen die Durchweg starken Songs, zum anderen eine trotz der stilistischen Vielfalt sagenhafte Homogenität.

Die nicht nur an RAINBOW erinnernden, sondern qualitativ auf dem gleichen Niveau stehenden Knight Of The Dead und Sail The Darkness
oder das in der Tradition von DEEP PURPLE und UFO stehende Devil’s Daughter sollten,
wie der Opener, bei jedem Hard Rock – Fan für feuchte Augen sorgen.
Ebenso müsste es sich bei einem der besten MSG – Stücke überhaupt,
dem an Melodieführung alles überragenden The Queen Of Thorns And Roses verhalten.

Das man es zudem mit der Neueinspielung In Search Of The Peace Of Mind,
dem allerersten Stück welches Schenker jemals schrieb,
schafft noch ein fettes Sahnehäubchen auf diese Geburtagstorte zu setzen,
macht nicht nur IMMORTAL zu einem Hard Rock – Highlight,
sondern zeigt auf, dass in diesem Fall zwar das Leben mit 66 Jahren nicht erst beginnt,
weil Michael Schenker hier mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung auftrumpft,
aber weder Spielfreude verloren gehen noch der kreative Zenit überschritten ist.

Tracklist

01. Drilled To Kill
02. Don´t Die On Me Now
03. Knight Of The Dead
04. After The Rain
05. Devil’s Daughter

06. Sail The Darkness
07. The Queen Of Thorns And Roses
08. Come On Over
09. Sangria Morte
10. In Search Of The Peace Of Mind

Besetzung

Michael Schenker – Gitarre, Gesang
Ronnie Romero – Gesang
Ralf Scheepers – Gesang
Joe Lynn Turner – Gesang
Michael Voss – Gesang
Barry Sparks – Bassgitarre
Steve Mann – Gitarre, Tasteninstrumente
Bodo Schopf – Schlagzeug
Simon Phillips – Schlagzeug
Brian Tichy – Schlagzeug

Gäste:
Gary Barden – Gesang
Robin McAuley – Gesang
Doogie White – Gesang
Derek Sherinian – Tasteninstrumente

Internet

MSG – Immortal CD Review

Share.

About Author

Comments are closed.