Band: Municipal Waste
Titel: Slime and Punishment
Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 23.06.17
Genre: Thrash Metal/Crossover
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Municipal Waste – Slime and Punishment album artwork, Municipal Waste – Slime and Punishment album cover, Municipal Waste – Slime and Punishment cover artwork, Municipal Waste – Slime and Punishment cd coverVirginias Crossover-Thrash Manicas, Municipal Waste haben abermals zugeschlagen. Vor etlichen Jahren, es war so in der ersten Phase der Band, hatte ein Bekannter von mir den Jungs nicht wirklich eine rosige Zukunft gedeutet. Nun gut, er hat sich wohl geirrt, erfahrungsgemäß ist nach wie vor der Bandname in aller Munde. Gekonnt haben die Jungs den Ur Thrash Metal stets aufgegriffen und die Querverweise in Richtung Bay-Area Thrash sind massiv vorhanden. Kann nicht explizit punkten? Nun, wenn man ein Die-Hard Fan solcher Sachen ist, wird man zwangsläufig um diesen Sound nicht herumkommen. Demnach ist der Sound nicht wahrhaftig was Neues, nun das mag in diesem Umfang definitiv zutreffen, da die Amis sind eine frische Truppe, welche auf Hypes und neue Zusätze pfeift.

Keine Frage, dass die eigene Innovation hier annähernd flöten geht. Demgegenüber agiert der Trupp aus Virginia aufmerksam amtlich. Gut gewählte Thrash Keulen knallt man im Zehntelsekundentakt wie von der Tarantel gestochen raus. Das macht Laune, wenn hier nicht die sehr kurze Spielzeit der Tracks wäre. Dies war vorangehend bei den Vorgängeralben eine ausnehmende Taktik, wo man nicht recht ins Material finden konnte.

An dem gespielten Thrash liegt es nicht, dieser ist mit guten Ansätzen und traditionell-frischen Einlagen versehen worden. Im Gegensatz dazu kommt man richtig in den Track und schon ist wieder Schluss. Da kommt man nahezu hudelnd aus den Boxen und dies schmälert, vor allem bei mir den Gesamteindruck, welchen man beim Start prächtig absolvieren kann.

Mit nur einer halben Stunde und insgesamt 14 Lieder hat man eben eine bittere Pille zu schlucken, denn ihr Konzept werden die Amis nicht von Bord werfen. Dies obgleich es in Gesprächen mit anderen Thrash Metal Fans ein Wunsch wäre, doch etwas längere Tracks für die Massen zu kreieren.

Fazit: Wer eine Blitzfahrt in der Thrash Metal Achterbahnfahrt von Municpial Waste absolvieren will, kann dies prächtig mit dieser Scheiblette tun. Was Neues oder gelinde gesagt anhaltendes fürs Gehör findet man hier leider weniger.

Tracklist:

01. Breathe Grease 01:49
02. Enjoy the Night 00:49
03. Dingy Situations 01:39
04. Shrednecks 02:16
05. Poison the Preacher 02:01
06. Bourbon Discipline 02:31
07. Parole Violators 02:30
08. Slime and Punishment 02:22
09. Amateur Sketch 01:45
10. Excessive Celebration 01:29
11. Low Tolerance 02:21
12. Under the Waste Command 01:51
13. Death Proof 02:52
14. Think Fast 02:30

Besetzung:

Tony Foresta (voc)
Ryan Waste (guit)
Nick Poulos (guit)
Land Phil (bass)
Dave Witte (drums)

Internet:

Municipal Waste Website

Municipal Waste @ Facebook

Municipal Waste @ Reverbnation

Municipal Waste @ Twitter

Municipal Waste @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.