Onslaught – Live At The Slaughterhouse

Band: Onslaught
Titel: Live At The Slaughterhouse
Label: AFM Records
VÖ: 26.02.16
Genre: Thrash Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Totti

Die UK Thrasher ONSLAUGHT haben sich in der Szene bereits vor ihrer Trennung 1991 eine feste Community erspielt und seit der Wiederzusammenfindung 2005 ist diese Gefolgschaft natürlich mit gewachsen. Thrashpower dieser Art und Güteklasse ist von der Insel nichts alltägliches und so gesellt sich ein kleiner Kultstatus dazu.

Nun haben die „Jungs“ ihr 2. Livewerk abgeliefert, welches in Bristol und London in Bild und Ton verewigt wurde und auf den freundlichen Titel „Live At The Slaughterhouse“ hört!

Eine Setlist mit 13 Songs die nicht nur Klassiker bietet sondern auch dem neueren Material die Chance gibt, sich „Live von CD“ zu präsentieren.

Eigentlich ist „Live At The Slaughterhouse“ ein CD / DVD Paket aber wie immer, liegt mir die DVD nicht vor, so kann ich leider keine Angaben dazu machen außer das es halt den Mitschnitt der beiden Shows und ein bißchen Bonusmaterial enthält.
Eine wunderbare Zusammenstellung des beliebten Songmaterials, dessen Sound direkt aus dem Pult kommt und daher wirklich sauber den harten, dreckigen, wuchtigen Thrashmetal der Band präsentiert.

Ich habe die Band auf der letzten Tour nicht erlebt, aber war von dem Publikum wirklich soooo wenig zu hören? Zum Ende hin hört man auch mal etwas Interaktion aber für eine Live-Scheibe fehlt hier echt das Publikum…Authenzität? Live-Feeling? Eher Fehlanzeige…

Sound vom allerfeinsten, Spitzen-Setlist aber das Drumherum fehlt sehr…!
Warum auch das letzte Cover recycelt wurde, beschäftigt mich nicht wirklich, aber es wirkt dadurch sehr Bootleg-artig…vllt ist das aber auch so gewollt, britischer Humor…?

Ich werde mir das Album (komplett) zulegen weil es kompromisslos zeigt, wie stark ONSLAUGHT live ihren Thrash feiern. Wer aber wie ich einen weiteren Bandklassiker oder gar Meilenstein erwartet hat, wird enttäuscht!

Sound und Songauswahl: 5Punkte
Authenzität / Live-Feeling: max. 3 Punkte
Gesamtpunktzahl: (bei aller Liebe zur Band) 4 von 5 Punkte!
Und nun bin ich gespannt, wie wohl die DVD aussieht…

Tracklist:

CD/DVD
01. The Sound Of Violence
02. Killing Peace
03. Chaos Is King
04. Let There Be Death
05. Children Of The Sand
06. Rest In Pieces
07. 66 ‚Fucking‘ 6
08. Destroyer Of Worlds
09. In Search Of Sanity
10. Fight With The Beast
11. Metal Forces
12. Onslaught (Power From Hell)
13. Thermonuclear Devastation

Bonusmaterial (DVD)
– 20 Min. Dokumentation
– Musikvideo “66 Fucking 6”
– Teaser

Besetzung:

Sy Keeler (voc)
Nige Rockett (guit)
Iain ‚GT‘ Davies (guit)
Jeff Williams (bass)
Michael Hourihan (drums)

Internet:

Onslaught Website

Onslaught @ Facebook

Onslaught @ Twitter

Onslaught @ MySpace

Onslaught @ Reverbnation

Lazerhttps://www.metalunderground.at
It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!