Band: Saxon
Titel: Battering Ram
Label: UDR Music
VÖ: 16.10. 2015
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Daniel

Das zwanzigste Album der NWOBH Legende ist wieder einmal Dienst nach Vorschrift.
Soll heißen, dass es auch weiterhin kein schlechtes SAXON Album gibt.
Im Gegenteil, BATTERING RAM gehört vielmehr zu den stärksten Alben der Band.
Der knallharte Opener und Titeltrack gehört genauso in die Riege der zukünftigen Bandklassiker wie die Midtempowalze Eye Of The Storm und das melodische Top Of The World.
Knallhart ist übrigens ein gutes Stichwort, die moderne Produktion lässt die Altherrenriege abermals härter den je erklingen, was bei The Devil’s Footprint, einem Song mit harten Gitarren in den Strophen und einem wunderbar „weichem“ Refrain sehr gut funktioniert. Hier herrscht ebenfalls „Klassikeralarm“!
Auch Destroyer, Hard And Fast und Stand Your Ground knallen amtlich aus den Boxen, klingen frisch und lassen die Nackenmuskulatur arbeiten.
Allerdings geht durch dieses Soundgewand beim pompösen, neoklassisch angehauchten Queen Of Hearts spätestens bei der Bridge jegliches Feeling flöten.
Total verkrampft kommt dadurch To The End rüber, und  die „Spoken Word“ Ballade Kingdom Of The Cross, welche textlich großartig ist, will sich auch nur bedingt in die neuzeitliche Produktion quetschen lassen.
Versöhnlich ist dagegen (neben den oben benannten starken Tracks) auch der Partyburner Three Sheets To The Wind (The Drinking Song) sowie diverse Reminiszensen an die Anfange des Metals, die über die gesamte Albumlänge immer mal auftauchen.

Wem die einen Tick zu moderne Produktion nicht stört, der darf gerne noch einen halben Punkt dazu rechnen.
Wer auf „die alten Saxon“ steht, der wird die Version von Steve Dawson und Graham Oliver (Oliver-Dawson Saxon) dagegen auch weiterhin bevorzugen.
Aber BATTERING RAM (genauso wie den zwei superben Vorgängern) trotzdem sehr viel abgewinnen können.

Trackliste:

01. Battering Ram
02. The Devil’s Footprint
03. Queen Of Hearts
04. Destroyer
05. Hard And Fast
06. Eye Of The Storm
07. Stand Your Ground
08. Top Of The World
09. To The End
10. Kingdom Of The Cross
11. Three Sheets To The Wind (The Drinking Song)

Besetzung:

Biff Byford – vocals
Paul Quinn – guitars
Doug Scarratt – guitars
Nibbs Carter – bass
Nigel Glockler – drums

Saxon im Internet:

Homepage

Facebook

Twitter

YouTube

ReverbNation

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close