Serpent Noir – Death Clan OD

Serpent Noir – Death Clan OD album cover

Band: Serpent Noir
Titel: Death Clan OD
Label: World Terror Committee
VÖ: 07/02/2020
Genre: Black Metal/Death Metal
Bewertung: 4/5

Wenn es um Schwarzes aus Hellas geht, denke ich zuerst vor allem an ROTTING CHRIST, und vielleicht ein paar andere. Bisher jedoch nicht an SERPENT NOIR aus Athen. Das hat sich mit deren neuer Deibelei „Death Clan OD“ aber schlagartig geändert.

Sehr passend zur derzeitigen Atmosphäre in der Welt liefern die Griechen eine kleine schwarzmelodische Perle. Die Grundzutaten sind Black Metal und auch etwas Death Metal, vor allen in den Vocals. Grundsätzlich – das zeichnet die Scheibe auch als relativ eigenständig aus – wurde das mit sehr feinen Gitarrenharmonien und -melodien verbunden.

Songs wie „Asmodeus: The Sword of Golachab“ oder auch „Necrobiological Chant of Talas“ (für den Titel bitte einen Euro ins Phrasenschwein, liebe Griechen!) glänzen mit einer ausgewogenen Balance von Geknüppel und Melodie. Eigentlich ist das schon fast ganz großes Kino. Aber leider nur fast – der doch undifferenzierte Sound verwäscht diese zu sehr.

Kurzum: Eine tolle Gelegenheit, die Band anzuchecken und am Schirm zu behalten.

Tracklist

01. The Black Knighthood of OD
02. Cutting the Umbilical Cord of Hel
03. Hexcraft
04. Asmodeus: The Sword of Golachab

05. Astaroth: The Jaws of Gha’Agsheblah
06. Necrobiological Chant of Talas
07. Goeh Ra Reah: Garm Unchained

Besetzung

Y.K. – Rhythm / Lead Guitars, Chants
K.K. – Lead Vocals, Chants
J.K. – Bass
G.C. – Drums

Internet

Serpent Noir – Death Clan OD CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close