Seventrain – Seventrain

Band: Seventrain
Titel: Seventrain
Label: So Cal Records / Alliance Entertainment
VÖ: 18. Februar 2014
Genre: Hard Rock
Bewertung: 3/5
Written by: Lazer

Seventrains gleichnamiges Erstlingswerk erblickt im Februar dieses Jahres das Licht der Welt.

Elf Songs voller blueslastigem, rauem Hard Rock geben die Jungs aus San Diego auf knapp 48 Minuten zum Besten.

Musiker, Mixer und Producer haben schon in und mit diversen Bands eine Menge Erfahrung sammeln können.

Das schlägt sich in der Qualität der einzelnen Tracks nieder. Sowohl musikalisch als auch soundtechnisch klingt alles stimmig und professionell. Die Songs sind schon recht ausgefeilt muss man sagen, jedoch will der Funke nicht wirklich überspringen. Vieles klingt einfach zu ähnlich und wird dadurch schnell etwas langweilig. Teilweise wirkt das Ganze auch eher zu soft, so frei nach dem Motto – „Ich kann, aber will nicht“. Dass Seventrain durchaus an einigen Stellen etwas mehr Druck und Impolsivität drauf hätte, merkt man schon ansatzweise. Nichts desto Trotz ist die Platte gut hörbar, wenn gleich für mich persönlich nicht unbedingt live auf einem Mega-Open-Air im Stadion, sondern eher gechillt auf der Autobahn.
Mein Fazit: Auf alle Fälle perfekt professionelle Musiker die meines Erachtens phasenweise im Zaum gehalten wurden. Teilweise sehr tolle Gitarrensolis und durchgehend angenehme Melodien und Rhythmen. Das Debütalbum kann aber nicht vollends zünden und kann nicht auf Anhieb überzeugen.

Tracklist:

01. Bleeding
02. Rays Of The Sun
03. Change
04. Broken
05. Pain
06. Trouble
07. Never
08. Bittersweet
09. How Does It Feel
10. Carry The Cross
11. Let It Out

Besetzung:

Jon Campos – Vocals
Eric Horton – Guitars
Jef Poremba – Guitars
Joel Maitoza – Drums & Percussion
Steve (Dino) Andino – Bass

Internet:

Seventrain Website

Seventrain @ Facebook

Seventrain @ Youtube

Lazerhttps://www.metalunderground.at
It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!