Sylosis – Cycle Of Suffering

Sylosis - Cycle Of Suffering album cover

Band: Sylosis
Titel: Cycle Of Suffering
Label: Nuclear Blast
VÖ: 07/02/2019
Genre: Thrash Metal/Modern Metal
Bewertung: 4/5

Grundsympathisch sind mir den Briten von SYLOSIS, die bereits vor gut einem Monat über den allseits bekannten Donzdorfer Szene-Riesen ihr neues Scheiblettchen „Cycle Of Suffering“ raushauten. Sympathisch deshalb, weil sich mich in den herrschenden Corona-Zeiten an die guten alten mittleren Neunziger erinnern. Sie klingen nämlich nach der Zeit als IN FLAMES noch keine weinerliche Einhornband für Teenies waren.

Eigentlich machen die Briten auf dem Album ziemlich viel, aber noch nicht alles richtig. Es ist eine amtlich produzierte Melange aus modernem und melodischen Thrash und Groove Metal; obendrüber kippt der Shouter ein bisschen Hardcore-Gekreische. Die Technik der Mucker ist an allen Waffen astrein.

Was mir bei der neuen SYLOSIS ein bisschen fehlt, um noch höher zu werten ist das Schreiben von zwingenden Hits. „Nur“ feine Gitarrenleads und amtliche Thrash-Riffs machen eben ein gutes bis zuteils sehr gutes Album, aber keinen Klassiker. Mal sehen, was da noch kommt!

Tracklist

01. Empty Prophets
02. I Sever
03. Cycle of Suffering
04. Shield
05. Calcified
06. Invidia

07. Idle Hands
08. Apex of Disdain
09. Arms Like A Noose
10. Devils In Their Eyes
11. Disintegrate
12. Abandon

Besetzung

Josh Middleton – Guitar/Vocals
Alex Bailey – Guitar
Conor Marshall – Bass
Ali Richardson – Drums

Internet

Sylosis – Cycle Of Suffering CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Comments are closed.