The Intersphere – Hold On Liberty

Band: The Intersphere
Titel: Hold On Liberty
Label: Long Branch Records/SPV
VÖ: 2012
Genre: Alternative Rock

Bewertung: 5/5
Written by: Robert

Neues aus Mannheim heißt es mit The Intersphere. Gut so neu sind die Jungs ja eigentlich nicht mehr. Mittlerweile kann man den Hattrick mit „Hold On Liberty“ vorweisen. Etliche Konzentrate sind in ihrem Repertoire, auch von Progressive Musik ist im Netz die Rede. Alles nachvollziehbar, auch wenn ich meinen will das man der Progressive Richtung etwas weniger Aufmerksamkeit beimisst. Vielmehr baut die Mannschaft aus Mannheim auf eine knackige Modern Rock Richtung. Durchaus kann man sogar streckenweis von alternativer Klangkunst sprechen. Was hierbei besonders gut ins Gehör sticht, ist die Arbeit mit der man eben vor einer kompletten Kommerzialisierung absieht und das Ganze deutlich besser mischt. Somit können einige Tracks durchaus auch auf die Tracklist von breitentauglichen Massenstationen wandern, dennoch verbirgt sich auch hinter diesen ein ausgefeiltes Team, welches eine knackige, moderne Rockrichtung bietet. Vor allem der moderne Melodic Touch ist ungemein anregend und durch oftmalige Tempowechsel hat man sogar einige Tanzbeinschwingende Stücke im Gepäck, welche ordentlich aufwühlen und es am ganzen Körper wie wild zuckt.

Auch von Post Punk/Grunge Elementen wird man hier und da etwas länger verwöhnt. Was mir eigentlich eher einen Schreikrampf verursachen würde, tut es bei dieser Mannschaft nicht. Man läuft keiner Stilrichtung willenlos hinterher, sondern unterbreitet eine erfrischende Mischung, welche sehr adrett anregt. Weiters verbirgt sich hinter einigen Stücken sogar etwas stärker einige technische Allüren, welche man aber sehr locker rüber bringt. Somit ist das Soundmahl mit dieser Truppe sehr reichhaltig ausgefallen und man überzeugt an allen Ecken und Enden vollends. Besonders hervorstechend ist der oftmals stärker in den Vordergrund gerückte nebulöse Sound, welcher das Material nicht glatt poliert erscheinen lässt. Nein eben durch diese Ergänzung bzw. Erweiterung klingt das Material sehr ungeschliffen und besonders bei den flotten Parts ist dies als Härtesteigerung durchaus dienlich. Die Waagschale zwischen der Konsistenz aller Klangfacetten und der sehr innovativen Klangpauke wurde gut ausgelegt und somit darf sich eine breite Masse an Musikfreunden, der vor allem modernen Rockrichtung angesiedelten Zielgruppe über neues Kraftfutter freuen.

Fazit: Noch und die Betonung liegt auf noch, ist man eine unbeschriebenes Blatt aber die Mannheimer haben den Zahn der Zeit verstanden und servieren amtliches Rockfutter für die moderner Rockgesellschaft. Verbirgt sich etwa hinter der Truppe und dem aktuellen Longplayer ein neuer Megaseller? Die Zeit wird es zeigen, allerdings mit diesem Machwerk hat man bestens alle Weichen dafür gestellt.

Tracklist:

01. Masquerade
02. We Are
03. Sleeping God
04. Hold On, Liberty!
05. OPalinE
06. Capital!
07. Open End
08. Parallel Lines
09. Over
10. Aurora
11. Destination

Besetzung:

Christoph Hessler (voc & guit)
Thomas Zipner (guit)
Sebastian Wagner (bass)
Moritz Müller (drums)

Internet:

The Intersphere Website

The Intersphere @ Facebook

The Intersphere @ MySpace

The Intersphere @ YouTube

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Robert
Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles