THE RAVEN AGE – Exile

THE RAVEN AGE – Exile

THE RAVEN AGE - EXILE - album cover

Band: THE RAVEN AGE
Titel: Exile
Label: Explore1 Music Group/EX1 Records
VÖ: 11/09/21
Genre: Modern-Alternative Metal

Bewertung:

5/5

Während der Vater bereits in den Startlöchern steht, ist der Filius erst in gut 2 Wochen bereit mit dem neuen Werk die Welt auf sich aufmerksam zu machen. Die Rede ist von George Harris (Sohn von Steve Harris [IRON MAIDEN]) und seiner Combo THE RAVEN AGE. Diese Formation konnte mich vorangehend mit der gleichnamigen Modern-AlternativeMetal Werk begeistern. Etwas aus den Augen verloren, kehrt die britische Truppe zurück und will es der Metal Welt abermals mit „Exile“ beweisen. Einerseits beweist der Harris Sohn, dass er weitaus mehr kann, als seinem Vater nach zu eiern. Die Qualitätsmaßstäbe bei dieser Band sind eindeutig modernere und werden definitiv eine Vielzahl des jüngeren Metal Publikums anziehen.

Allerdings werden daneben ältere Generationen Gefallen an diesem Werk finden. Klarerweise Gesetz dem Fall, man verschließt sich nicht vor modernen Aspekten. Meine Wenigkeit schätzt die Integrität seit dem ersten Aufeinandertreffen mit dieser Truppe und das Material ist eine superbe Berg- und Talfahrt der Gefühle.

Die Versuchung ist immer groß, sie mit anderen Truppen zu vergleichen, im Gegensatz dazu offeriert uns diese britische Truppe ein Sahnehäubchen des modernen Metal, ohne irgendwo an die Glanztaten des Vaters zu erinnern, geschweige denn mit den anderen großen Nummern des modernen Genres übers Kreuz zu kommen. Mit unbändiger Kraft und einem hohen Ausmaß an feinfühligen Fragmenten innerhalb der Songs zeigen THE RAVEN AGE ihre Händchen für fein abgestimmte Nummern. Ein klanglich überwältigendes Sperrfeuer an modernen Metal Songs wird geboten und besser hinbekommen könnten dies populäre Bands auch nicht.

THE RAVEN AGE zeigen nachdrücklich, dass ihr Songwriting weiterhin gereift ist und aufgrund dessen haben wir es hier mit einem wahren Meisterwerk in Sachen moderner Rock/Metal Kunst zu tun. Harmonien, härtere Schritte und einer guten Auswahl an beschaulichen Parts.

Mit dem Album „Exile“ zeigt das Quintett einen enormen Anteil an Ehrgeiz und die Fähigkeiten nach vorne zu schreiten, ohne hierbei sich von anderen Größen ans Bein pinkeln zu lassen. Die Briten sind auf der Überholspur und das mit einem guten Schwung und erstklassigen Songs, welche tief unter die Haut gehen.

Fazit: „Exile“ von THE RAVEN AGE ist ein Meisterwerk in Sachen moderner Rock/Metal Kunst.

 

Tracklist

01. No Man’s Land
02. Wait For Me
03. Fireflies
04. As the World Stood Still
05. A Look Behind the Mask
06. Dying Embers
07. Hold High the Fleur De Lis

 

08. Seventh Heaven (Live In Santiago)
09. Angel in Disgrace (Live In Los Angeles)
10. Surrogate (Live In Vancouver)
11. Forgotten World (Live In London)

 

Besetzung

Matt James – Vocals
George Harris – Guitar
Tony Maue – Guitar
Matt Cox – Bass & Vocals
Jai Patel – Drums

 

Internet

THE RAVEN AGE – Exile CD Review

Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles