Band: Viper Solfa
Titel: Carving an Icon
Label: Massacre Records
VÖ: 2015
Genre: Dark Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Ronja

„Viper Solfa“ aus Norwegen wurde zwar erst 2013 gegründet, doch wenn man sich das Bandfoto mal genauer ansieht, „lachen“ einem einige bekannte Gesichter entgegen. „Trail of Tears“ Mastermind und Gründer Ronny Thorsen, Morfeus (Mayhem, Limbonic Art), Miriam Sphinx Renvåg (Ram-Zet, Eternal Tears Of Sorrow) sowie die ehemaligen Trail Of Tears Mitglieder Endre Moe und Bjørn Dugstad Rønnow.
Bei einer Zusammensetzung wie dieser, ist es auch keine Überraschung, dass einem bei dem Debüt „Carving an Icon“ eine kräftige Portion an „Dark Metal“ aufgetischt wird.
Unterstrichen wird der weibliche Gesang von Sphinx mit den Growls von Ronny Thorsen. Einige Tracks wirken aufs erste etwas bizarr, liegt vielleicht an dem schrägen Sound der weiblichen Stimme, aber dieses Gefühl legt sich etwas nach wiederholtem Hören. Freude bereiten die mitunter thrashigen Riffs, die dem Album eine gewisse Frische geben. Über die musikalische Leistung gibt es kein negatives Wort zu sagen, die jahrelange Erfahrung der einzelnen Musiker ist nicht zu bestreiten.
Aber auch wenn eine geballte Ladung Erfahrung und ein Knaller-Line-up hinter Viper Solfa stehen, muss Musik Spuren hinterlassen und dabei Herz (und) oder Seele erreichen. Das schaffen Viper Solfa auf ihrem Debüt nur selten.
Also ganz einfach machen es einem die Norweger nicht mit „Carving an Icon“ warm zu werden. Doch wenn man sich schon weiter vorgetastet hat, geht der Sound recht gut ins Ohr.

Fazit: Alle, die ihren Kopf gerne zu Mucke in Richtung „Dark Metal“ „bangen“ sollten mal ein paar Minuten Auszeit nehmen, um in das Debüt von „Viper Solfa“ reinzuschnuppern.

Tracklist:

01. Deranged
02. Funeral Of Kings
03. Carving An Icon
04. The Toxic Thousands
05. Vulture Kingdom
06. Call For Silence
07. War Of Zion
08. The Viper Legion
09. Whispers And Storms
10. Shahanshah

Line-Up:
Ronny Thorsen (voc)
Miriam „Sphinx“ Renvåg (voc)
Krister „Morfeus“ Dreyer (guit/key/orchestration)
Endre Moe (bass)
Bjørn Dugstad Rønnow (drums)

Internet:

Viper Solfa Website

Viper Solfa @ Facebook

Viper Solfa @ Youtube

Share.

About Author

Comments are closed.