Bands: Deathstars, The Dead and the Living Date: 26.10.14 Venue: Backstage-Halle, München

Am Sonntag, den 26. Oktober 2014 verschlug es die Schweden von „Deathstars“, im Rahmen ihrer „Claws through Europe Tour“, auch nach München ins Backstage. Wobei man dazusagen muss, es hätte passieren können, dass die Jungs gar nicht mehr auftreten, denn wie schon in den verschiedensten Medien berichtet, ist der Tourbus der Band auf den Weg von Graz nach Italien einen Tag vorher in Flammen aufgegangen. Was sie selbst dazusagen könnt ihr hier im Interview erfahren.

Den Start des Abends machten die Jungs von „The Dead and the Living“ ein „Rock-Punk-Gothic-Combo“ ebenfalls aus Schweden. Mit kurzen, knackigen Songs heizten sie das Publikum in der Backstage Halle kräftig an. Die zuerst sehr skeptische Menge war nach spätestens drei Songs voll dabei und stieg auch auf die Interaktionen von Sänger „Coroner“ ein. Obwohl der Großteil der Anwesenden die Songs nicht wirklich zu kennen schien, kam trotzdem etwas Bewegung vor der Bühne auf.

„Dead and the Living“ verließen die Bühne und das Publikum erwartete nun sehnsüchtig den Hauptact des Abends. Die „Deahtstars“ ließen nicht lange auf sich warten, nur ca. 20min später betraten die Musiker, die ansich schon eine gewaltige Erscheinung sind, die Bühne. Mit „Temple of the Insects“ präsentierten sie uns einen Opener, der die Menge zum Beben brachte. Musikalisch ein top Auftritt der vier Schweden und selten hab ich einen Frontmann gesehen, der die Fans so unter Kontrolle hatte. „You only scream, when I say you can scream!“, und keiner machten einen Mucks bevor es „Whiplasher“ erlaubte. 😉 Danach ging es Schlag auf Schlag: „Metal“, „New Dead Nation“, „All the Devil’s Toy“ und dann noch „Tongues“ brachten die Menge zum Kochen. Da blieb kaum mehr Zeit durchzuschnaufen, so groß war die Hitdichte in der Setlist der DEATHSTARS. Ob von der neuen Scheibe oder schon aus vergangenen Zeiten, es wurde keiner der heiß geliebten „Deathstars“ Hits ausgelssen. Die vollgefüllte Backstage Halle war kaum mehr zu halten, mit intensivem „Headbangen“ beider Seiten gings weiter im Set. Mit den Zugaben „Fire Galore“, „Cyanide“ und dem beeindruckendem „Blitzkrieg“ bogen die Schweden in die Zielgerade ein und hinterließen eine berauschte, gut gelaunte Menge.

Zusammengefasst ein sehr gelungener Abend mit großartiger Musik und genialer Stimmung und was fast genauso wichtig ist, ohne Probleme oder die gehassten Störenfriede. Die „Deathstars“ sind auf jedenfall immer wieder einen Besuch wert!

Live-Gallerie

Setlist „DEATHSTARS“

Temple of the Insects
Metal
New Dead Nation
All the Devil’s Toys
Tongues
Death Dies Hard
Explode
Synthetic Generation
The Perfect Cult
The Greatest Fight on Earth
Chertograd
Night Electric Night
Play God
Semi-Automatic
Blood Stains Blondes
————————
Fire Galore
Cyanide
Blitzkrieg

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close