Band: Antigama
Titel: Meteor
Label: Selfmadegod Records
VÖ: 2013
Genre: Experimental, Grindcore, Noisecore
Bewertung: 4,5/5
Written by: Thorsten Jünemann

ANTIGAMA aus Polen sind Grindcorefreaks auf fast allen Breitengraden bekannt und verwöhnen ihre Gefolgschaft seit 2000 regelmäßig mit technisch versierten und auch gut produzierten Alben.

„Meteor“ ist bereits das 6.Studioalbum und nimmt für sich sehr viel Zeit in Anspruch, bis die meisten Songs zünden-mit einem Mal hören ist das hier längstens nicht verstanden und gegessen…

Das 1.Highlight ist meiner Meinung nach das Cover: Gehirn, welches langerwartet und nun endlich vom Himmel fällt…ob es wirklich jeden erreicht, der es unbedingt noch braucht?

Eigentlich erinnert alles eher an ein Prog-Album…aber nicht täuschen lassen, denn es gibt vom 1.Moment an bedrohlich auf die Ohren, das grindige Chaos nimmt seinen Lauf und erinnert u.a. an STRAPPING YOUNG LAD sowie auch an NAPALM DEATH mit der Experimentierfreudigkeit einer Band wie FAITH NO MORE!

Eine grindcorige Achterbahn der musikalischen Gefühle, auf der aber das Gehirn nicht sofort dem „Gehörten“ folgen kann, sondern mehrere Runden benötigt!

Pralle Kost für Genre-Freunde, gut in Szene gesetzt und extrem kurzweilig (warum nur 11 Songs?),
4,5/5 Punkte!

Tracklist

01. Collapse
02. The Key
03. Prophecy
04. Meteor
05. Fed By The Feeling
06. Crystal Tune
07. Stargate
08. The Signal
09. Turbulence
10. Perfect Silence
11. Untruth

Besetzung

Sebastian Rokicki (guit)
Łukasz Myszkowski (voc)
Michal Zawadzki (bass)
Pawel Jaroszewicz (drums)

Internet

Antigama @ Facebook

Antigama @ Myspace

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close