Band: CALL OF CHARON/MORTAL HATRED
Titel: The Takeover
Label: Kernkraftritter Records
VÖ: 30.10.15
Genre: Death Metal, Deathcore
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten

Split-Alben / EP´s sind mir suspekt;
Einerseits verstehe ich den Sinn dahinter, andererseits speit es mich als Sammler und „Archivar“ an, nicht zu wissen, wie und wo ich die Dinger in meinen Regalen fachgerecht einbringen soll! 😉
Soll ich mir ein Extra-Regal zulegen, auf denen nur Split´s lagern?
Wie soll ich es einsortieren, nach dem ersten Bandnamen oder nach Farben, nach Launen…?
😉

CALL OF CHARON & MORTAL HATRED aus dem Pott machen es mir an dieser nicht leichter, einen Ausweg aus meiner Not zu finden, doch finde ich ich diese Split-CD eine gelungene Visitenkarte beider Bands.

Zum einen sind da die regelrechten Underground-Deathcore-Veteranen CALL OF CHARON, die nach jahrelanger Ruhezeit mit 3 neuen Songs herzlich brutal „Wir sind zurück“ zu neuem Hörvergnügen aufrufen, bzw. bitterböse anschreien…!
Mit Musikern in den Reihen, die man u.a. auch aus Onkel Tom´s Band kennt, wurden fett produzierte, amtliche Deathcore Nummern eingeprügelt, bei denen man nichts dem Zufall überließ… Der Punch und das Timing stimmen und auch das Songwriting ist mit überdurchschnittlich gut zu bewerten.
Alles bestens gemacht, bitte mehr davon!

Zum anderen sind da MORTAL HATRED, die sich ebenfalls dem Genre verschrieben haben, nur das durchdachte und auch sehr gut produzierte Death-Core-Metal Gemisch noch schneller vortragen, als es bereits die „CD-Kollegen“ tun.
Die noch recht junge Band wagt auch den Schritt, einen Song in der Muttersprache zu intonieren, und das Ergebnis kann sich hören lassen. Ein weiterer Beweis das deutschsprachige (Death-) Metalsongs funktionieren und nicht unbedingt nach irgendeiner schlechten Kopie anderer deutschsprachigen Bands klingen müssen.
Auch hier: alles bestens gemacht, bitte mehr davon!

Um es auf den Punkt / die Punkte zu bringen:
Eine lohnende und sinnbringende Veröffentlichung: beide Bands haben nicht nur neue Songs am Start sondern machen dazu noch Bock auf mehr, neugierig ob da, und wann da mehr kommt…

Die Scheibe bekommt von mir 4 Punkte, d.h.: für jede Band 4 Punkte!
Sollte von Freunden der brutaleren Töne unbedingt angecheckt werden!

Wie ich diese Scheibe aber nun ins Regal bekomme, weiß ich immer noch nicht…
Jemand ´nen veritablen Vorschlag? 😉

Tracklist:

01. Call Of Charon- The Resurrection
02. Call Of Charon- Coffin Nails
03. Call Of Charon- A Tale Of Woe
04. Mortal Hatred- Traditional Godzilla Violence
05. Mortal Hatred- Sonnenkind
06. Mortal Hatred- Iron Grave

Besetzung:

CALL OF CHARON:
A. Blackmeyer (guit)
R. M´Pembele (guit)
R. Pörschke (bass)
R. Swierczynski (drums)
P. Kluge (voc)

MORTAL HATRED:
Freddy (voc)
Setzer (guit)
Matze (guit)
Felix (bass)
Kai (drums)

Inernet:

CALL OF CHARON @ Facebook

MORTAL HATRED @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.