Kadavar – Rough Times

Written by Lex J.Oven. Posted in CD-Berichte, K

Tagged: , , , , , , , ,

Published on Oktober 01, 2017 with No Comments

Kadavar – Rough Times

Band: Kadavar
Titel: Rough Times
Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 29.09.2017
Genre: Hard Rock
Bewertung: 3/5
Written by: Lex

kadavar-rough-times-album-artwork“Kadavar” haben sich mit drei Alben bereits einen Namen gemacht und an die Spitze des handgemachten Hard Rocks der alten Schule gespielt. Mit meinen doch eher rein metallischen Vorlieben passe ich gar nicht so recht in die Zielgruppe des Trios, und muss mich erst innerlich auf die von den 70ern getränkte Herangehensweise einstellen.

Es ist also kein Fehler der Band, wenn ich anfangs mit den bratenden Gitarren und den „gemütlichen“ Songs nicht so recht glücklich werden kann – das wäre wie den Beatles einen Mangel an Blast Beats vorzuwerfen. Was ich damit sagen will: Als eher „purer“ Metalfan ist es besser, zuerst mal anzutesten, ob man von diesem Bier eine ganze Kiste heimnehmen will.

Für „Words Of Evil“ und „Skeleton Blues” konnte ich mich am schnellsten begeistern (in genau dieser Reihenfolge), vielleicht aufgrund der Nähe zu gewissen “Black Sabbath” Classics, die es ins kollektive Metalgedächtnis geschafft haben.

Andere, wie etwa das mir schon zu psychedelische „Vampires“, können mich auch nach viermaligem Hören nur streckenweise begeistern.

Bei dem französisch gesprochenen Outro steige ich dann nach wie vor komplett aus.

Also: Für reine Metalheads ist „Rough Times“ möglicherweise einfach nicht der dem normalen Geschmack entsprechende Trunk – aus dieser Sicht (und wir sind ja bei METALunderground) gebe ich dem Album auch sehr subjektive drei von fünf Punkten (wohlwissend, dass das Album für normale Menschen möglicherweise deutlich besser klingt).

Tracklist:

01. Rough Times
02. Into The Wormehole
03. Skeleton Blues
04. Die Baby Die
05. Vampires
06. Tribulation Nation
07. Words Of Evil
08. The Lost Child
09. You Found The Best in Me
10. A L’Ombre Du Temps

Besetzung:

Christoph ‘Lupus’ Lindemann (vocals & guitars)
Christoph ‘Tiger’ Bartelt (drums)
Simon ‘Dragon’ Bouteloup (bass)

Internet:

Kadavar Website 

Kadavar @ Facebook

About Lex J.Oven

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Browse Archived Articles by

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close