Band: King Carnage
Titel: Ounce Of Mercy, Pound Of Flesh
Label: BadGod Music
VÖ: 2013
Genre: Death Metal
Bewertung: 0/5
Written by: Thorsten Jünemann

Oh oh…
Wieder eine „One Man Show“, die sich wirklich für toll und so großartig hält, dass er sich sämtliche fragwürdigen Kritiken im Netz annimmt und gern mal mit den Worten „get your head out of your ass“ kommentiert!
Da ist der gute Mann bei mir genau an der richtigen Stelle!

Ich warte eigentlich nur darauf, mich mit diesem Menschen über seine komplett überflüssige Idee von KACKophonie zu unterhalten denn schlechter geht es selten!

Die Death-Anleihen erinnern musikalisch sehr, sehr stark an frühe SENTENCED, „underground“ soll auf einmal wie 4-Spur oder max. 8-Spur klingen und wirklich sicher, was er da so treibt, scheint der gute „Left Hand“ (so nennt sich der Protagonist, manchmal auch nur „Lefty“) sich auch nicht zu sein!
Viele Tempowechsel und hier und da auch mal ein gekonntes Soli machen aber kein Album sondern wirken in diesem Fall einfach nur wie eine Geräuschkulisse, die der eines Flughafens oder eines Bahnhofes sehr ähnlich sind und auch nicht weiter hinauskommen!

Inzwischen konnte ich auch in Erfahrung bringen, dass er sich nach dem Entombed Song „Left Hand Path“ benannt hat…

Absoluter Energie- und Zeitverbrauch, und jede weitere Zeile über diesen Dreck ärgert mich nur…
Das hat weder mit Oldschool noch mit Underground zu tun!

Das klingt als würde ein armloses Etwas versuchen, beim masturbieren mit den Ohren dabei mit dem Arsch Musik zu machen!

Das kann ich in dem Fall auf diese Art mit verbundenen Händen und Beinen und wie beschrieben besser, sogar ohne Instrumente…(Remember my Chili…)

Hello Lefty, I´m waiting for your comment or are you taking your execises for music?
I´m waiting for you, but the better way is: Let it be with the music!
Use the left hand for more exciting works…Not writing!
Drinking beer and masturbate are the real right jobs for you…but don´t insult or affront my writing friends and partners! No dissing, just pi..ing…and thinking about, why everybody doesn´t like your stuff…

0/5 Punkte und wenn es negative Punkte geben würde, wäre das eine -5!
Sehr schlecht!

Tracklist:

01. Blade Efficacy 05:07
02. In Death Overshadow Thee (The Coffin Squeeze) 05:34
03. Provakate, Evizerate, Emasikate 03:21
04. Lord Sabotage 03:54 Show lyrics
05. Scion’s Salvation (The Flesh Foundry) 06:05
06. Ounce of Mercy, Pound of Flesh 05:14
07. Archetype of Evil 03:34
08. Making Angels in Blood 04:52

Besetzung:

The Left Hand (voc & all instruments)

Internet:

King Carnage Website

King Carnage @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close