Band: Lady Beast
Titel: Lady Beast
Label: Infernö Records
VÖ: 2013
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Robert

Die 2009 gegründete Truppe Lady Beat, hatte das gleichnamige Album bereits in Eigenregie schon veröffentlicht. Im doch so nassen Juni erscheint das Teil noch einmal via Infernö Records. Heavy Metal ist eine breite Palette, doch beim Label an sich kann man definitiv davon ausgehen, dass man hier eine ordentliche Old School Bratenröhre zu hören bekommt. Nicht verwunderlich dass dann die Rhythmen genau das bieten, was man aufgrund der Labelheimat der Band voraus schauend erahnte. Stattlich und mit ordentlichem Druck wird hier aber nicht und dass hätte ich wohl aufgrund der Abstammung aus Pittsburgh nicht gedacht US orientierter Metal geboten, nein die Formation frönt deutlich und sehr dominant dem NWOBHM in all seinen Variationen. Nein keine Angst hier wird nicht ein neuer Iron Maiden oder gar Saxon Aufguss geboten. Vielmehr wird eher der Linie der alten Helden von Angel Witch zelebriert. Nicht ganz so rockig, aber durchaus mit vielen Parallelen und dass obwohl man eine Frau hinterm Mikro hat. Diese ist zwar nicht ganz so überzeugend, wie viele Kolleginnen aus diesem Bereich, dennoch hat sie genügend Kraft und macht eine mittelprächtige Erscheinungsbild, welches durch eben die satte Rhythmik deutlich besser verpackt rüber kommt. Wie erwähnt, man ist zwar im Angel Witch Gewässer, traut es sich aber durchaus auch zu mehr und mehr in einen sägenderen Metal Bereich, ja würde fast sogar schon sagen in einen astreinen Power Metal Bereich vorzuwagen. Die Stücke bieten fast durchgehend eine gute Laune dazu amtlich sein Haupt zu schütteln, doch auch galoppierende Songs sind dabei, welche einen richtig in Partylauen versetzen. Was bleibt? Sicherlich eine gute True Metal Runde, wenngleich auch der mittelmäßige Gesang der Frontlady deutlich das Hörvergnügen dezimiert.

Fazit: Sicherlich gut aber auch nicht vom Hocker reißend und dies beweist, das einfach alles um einen Fronter steht und fällt.

Tracklist:

01. Lady Beast
02. Metal Rules
03. The Lost Boys
04. Armor
05. Birthrite
06. When Desire is Stronger Than Fear
07. Hot Pursuit
08. Go For The Bait
09. Ram It Down (Judas Priest Cover)

Besetzung:

Deborah Levine (voc)
Greg Colaizzi (bass)
Tommy Kinnett (guit)
Adam Ramage (drums)
Christopher Tritschler aka Twiz (guit)

Internet:

Lady Beast @ Facebook

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close