Madame Mayhem – Ready For Me

Written by Robert. Posted in CD-Berichte, M

Tagged: , , , , ,

Published on Oktober 20, 2017 with No Comments

Madame Mayhem – Ready For Me

Band: Madame Mayhem
Titel: Ready For Me
Label: Metalville
VÖ: 20.10.17
Genre: Modern/Alternative Rock
Bewertung: 3,5/5
Written by: Robert

Madame-Mayhem-Ready-For-Me-album-artworkMadame Mayhem aus dem New Yorker Stadtteil Mannhatten wurden uns zuvor beim Vorgängerwerk als klassische Rockröhre offeriert. Da wusste meine Wenigkeit dies nahezu anders zu titulieren. Folglich klingt der neueste Reigen „Ready For Me“ erneut nach dem bereits veranschlagten Konzept. Modern orientierter Rock, mit kleineren Pop Einlagen. Teilweise und dies kommt neuerdings nicht minder gleich ins Gehör, versucht die New Yorkerin das Konzept von Lacuna Coil und Evanesence aufzugreifen. An sich natürlich keine schlechte Sache und wiederholt darf man sich für eine frische Mischung durchaus auf die Schulter klopfen. Persönlich sehe ich absolut eine Steigerung im Material, weil die neuen, insgesamt dreizehn Stücke klingen knackiger und kommen meines Erachtens massiv-überzeugender ins Gehör.

Abseits dieses Lobes muss man wohl oder übel sagen, vieles klingt bekannt und kommt in vielen Gehörgängen mit einem abgegriffenen Erscheinungsbild rüber. Die lockeren Melodien und Rockelemente sind hauptsächlich für eine Vielzahl von Mainstream Ohren bestimmt, bedeutet, der reinrassige Rocker wird dieses Album meiden, wie der Satanist die Kirche.

Mit vielen push-forward Effekten, wie desgleichen dreckigen Alternative Rockvibes peitscht und jongliert die Musikerin mit ihren Mitstreitern herum und das kommt gewiss straight und solide ins Gehör, fesselt dagegen nicht so stark, wie man es irgendwie gehofft hätte. Die Songs klingen beim ersten Durchlauf sehr stattlich und verlieren nach und nach am langanhaltenden Klangfaktor, mit welchem viele Bands eines ähnlichen Stiles zu kämpfen haben. Locker zwischendurch wird man den Alternative beziehungsweise den Modern Rocker gewiss ein Jauchzen entreißen, doch für eine Revolution ist man mit diesem Machwerk nicht beraten. Da gibt es für meinen Geschmack überzeugendere Protagonisten.

Klingt ja jetzt wieder total schlecht, ist es im Kontrast dazu nicht. Die Steigerung gegenüber dem Vorgängerwerk ist ersichtlich und das Alternative Rock Universum wird die holde Maid mit ihren Mannen definitiv bereichern. Zwar muss man sich bewusst sein, dass genau hier die Flaggschiffe bestens bewaffnet sind und die Konkurrenz nicht schläft, dennoch spielt man einen mitreißenden Modern-Rock-Tanz.

Im Gesamten gesehen fehlt es etwas an gewissen knackigen Überzeugungsarbeiten, denn nach wie vor versucht sich die New Yorkerin nach dem Konzept „Nummer sicher“ langsam in den Vordergrund zu drängen. Das nimmt man ihr vorliegend definitiv ab, bloß ob dieses Parallelen ziehende Konzept weiterhin taugt, ist eine andere Sache.

Der Modern/Alternative Rocker wird mit dem Material nichts falsch machen und kann es locker zwischendurch laufen lassen. Eine Ansteckungsgefahr oder gar ein langanhaltender Virus seitens des Klangmaterials ist freilich in weiter Ferne.

Fazit: Madame Mayhem zelebriert auf „Ready For Me“ weiterhin die breite Modern/Alternative Rocklinie, welche allseits bekannt schallt. Steigerung selbstverständlich, nur in einem kleineren Ausmaß!!!!

Tracklist:

01. War You Started
02. Wake Up (Enemy)
03. Hurt Me
04. Innocent
05. All Around The World
06. Number One
07. Stand Up
08. Say Go
09. Before You Burn
10. Original
11. Slow It Down
12. So Wrong (Lay You To Rest)
13. Ready For Me

Besetzung:

Madame Mayhem (voc)
Clint Lowery (guit)
Troy McLawhorn (guit)
Corey Lowery (bass)
Ryan Bennett (drums)
Bevan Davies (drums)

Internet:

Madame Mayhem Website

Madame Mayhem @ Facebook

Madame Mayhem @ Twitter

Madame Mayhem @ YouTube

Madame Mayhem @ Instagram

About Robert

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Browse Archived Articles by