Mass – Still Chained

Mass-Still-Chained-album-cover

Band: Mass
Titel: Still Chained
Label: Pride & Joy
VÖ: 26/04/2019
Genre: Hardrock
Bewertung: 4.5/5

Nicht alles, was die Nostalgie-Welle uns reformiert an den Strand schwappen lässt, ist großen Aufhebens wert. Die einst vor langer Zeit sehr erfolgreichen MASS waren mir als Spätgeborenen gänzlich unbekannt. Von der Originalformation ist anno 2019 nur noch Basser Radny übrig, der Rest könne aus gesundheitlichen Gründen nicht. Das ließ zunächst nicht allzu viel erhoffen.

Inwiefern die Band noch etwas mit damals gemeinsam hat, können sich  getrost die Zeitzeugen fragen. Für mich ist „Still Chained“ jedenfalls ein (unverhofft) wunderbar gelungenes Hardrock-Feuerwerk aus erdigen Riffs, Purple-beschwörenden Orgelsounds und wunderbar eingängigen Refrains. Das Album atmet die Luft der 70er und 80er, ganz als wäre diese noch frisch. Mit anderen Worten: MASS klingen zeitgemäß unzeitgemäß, also zeitlos gut.

Dank stolzen 66 Minuten Spielzeit gibt es hier nicht nur qualitativ richtig value für money.
Anspieltipps: „Kick Your Ass“, “Chained” und “Back To The Music”.

Tracklist

01. Back To The Music
02. Straight To Hell
03. Break Out
04. Kick Your Ass
05. Chained
06. Devil’s Gate
07. Restless
08. Dark Night

09. Shoot Out
10. Cry It Out
11. Born To Lose
12. Time Runs Out
13. War Law
14. It Is Done
15. We Are Back

Besetzung

Günther V. Radny (Bass)
Matthias „Wauxl“ Pfaller (Vocals)
Hannes Heid (Guitars)
Andy Gmeinwieser (Drums)
Clemens Matejka (Organ)

Internet
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.