Band: NARVIK
Titel: Ascension To Apotheosis
Label: Folter Records
VÖ: 27.05.2016
Genre: Black Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Mayhemer

Die aus Deutschland stammende Band war mir bis dato völlig unbekannt. Zu meinem persönlichen Leidwesen, denn das im Jahre 2006 gegründete Trio (damals noch als 5er agierend) hat das was ich immer suche. Die Portion Eigenheit und dieses unbeschreibbare Extra. Eben das nicht Alltägliche. Die Band hat immerhin schon 2 Demos, 2 EP´s und ein Full-Lenght Album veröffentlicht. Da muss ich mir jetzt aber dringend für das gerade erschienene zweite Werk „Ascension To Apotheosis“ Zeit nehmen und das kann ich jetzt schon garantieren, mehr als einen Hördurchlauf genehmigen, denn nach dem Opener „Wounds Of Aspiration“ muss ich feststellen, dass es sich um ein Werk handelt, dass nicht nach „kurz mal angetestet“ und passt schon“ klingt. Da wurde viel Wert auf Details gelegt. Sehr spannend und sehr gut.

Das Gesamtkonzept von „Ascension To Apotheosis“ klingt grimmig, nordisch, dunkel, kalt und lyrisch nach Verzweiflung und endgültigem Ende. Die erzeugte Athmosphäre verlangt nach Schnitten in meiner Haut und absoluter Isolation. Das Songwriting hingegen ist sehr eigenständig und aufgrund der seltenen Dissonanzen gepaart mit gezielt eingesetzten Leads sicher nicht jedermanns oder jederfraus Sache. Die Mischung aus deutschen und englischen Lyrics finde ich gut getroffen, obwohl es mir manchmal so vorkommt, als ob bei den deutschen Lyrics diese manchmal nicht in die Songstruktur passen wollen.

Überhaupt ist der neue Silberling ein Album, dass ich nach mehreren Durchläufen auch jedem True- bzw. Black Metaller (auch der ersten Generation) ans Herz legen kann, denn es versprüht diese Aggression und Eigenheit , die nur ein wahrer Black Metal Musiker und Fan verstehen kann. Trotz einiger moderner Elemente. Nihilismus pur! Daumen hoch! Rock on!

Tracklist:

01. Invokation II
02. Wounds Of Aspiration
03. Geist zu Scherben
04. Psychotic Redeemer
05. Fecundity Of Death
06. Berstende Säulen
07. The Shore
08. BarrenSemen

Besetzung:

Redeemer – Gesang
Lupus – Gitarre
P. – Schlagzeug

Internet:

Narvik Website

Narvik @ Facebook

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD, SHADOWS GREY und A GHOST NAMED ALICE mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close