NEW MODEL ARMY – From Here

NEW-MODEL-ARMY-From-Here-cover-artwork

Band: NEW MODEL ARMY
Titel: From Here
Label: earMUSIC
VÖ: 23/08/2019
Genre: Post Punk
Bewertung: 5/5

Die Ende der 1970er Jahre in Bradford, Yorkshire von Justin Sullivan und Stuart Morrow gegründete Band NEW MODEL ARMY gehört zu den alten Haudegen im Bereich des Punk, Rock und Independent Sektors. Bei der Art der Musik die, die Briten fabrizieren wird einem alles klar, die Zeit und Ereignisse kehren zurück bzw. wiederholen sich. Der No Future Generation Sound der 80er ist beim neuesten Werk „From Here“ merklich nach oben geschnellt.

Durchaus war dieser bereits bei den Vorgängerwerken erkennbar, im Gegensatz dazu hat er merklich zugenommen. Blickt der Leser unseres Zines ins Weltgeschehen, entdeckt dieser, dass solch ein Soundtrack nicht treffsicherer auf einen Silberling gebannt hätte werden können, wie es beim neuesten Werk der Briten gemacht wurde.

Die Songs allesamt haben einen eiskalten, teils trüben Beigeschmack. Ob es daran liegt, dass die 12 Songs der norwegischen Insel Giske aufgenommen wurden? Würde den kalten Beigeschmack und den melancholisch-starken Einfluss der Produktion erklären.

Gute Songs, mit leichter Melancholie lassen den Himmel und das Licht trüb werden. Was bei anderen mit überladenen Elementen und klinischem Sound münden würde, wurde von NEW MODEL ARMY mit einer erdigen, teils groovigen Soundarrangierung versehen. Das steht den Songs gut zu Gesicht und macht ordentlich was her.

Die nachdenklich stimmenden Songs sind in einer erstklassigen Klanglandschaft eingebettet und sind ein musikalischer Anstoß die rosa Brille von der Nase zu nehmen. Wer so etwas in klanglicher Sicht hinbekommt, der hat meine absolute Aufmerksamkeit. Fesselnde Songs zwischen betrüblich-runter ziehenden und anklagend-flott sind im steten Wechsel angesiedelt und keiner der Tracks verfehlt das Ziel.

Fazit: NEW MODEL ARMY liefern mit „From Here“ den Alltagsoundtrack ab, wenn sich der Proband mit dem vorherrschenden Weltgeschehen beschäftigt. Technisch feine Stücke bieten einen fesselnden Unterhaltungswert.

Tracklist

01. Passing Through
02. Never Arriving
03. The Weather
04. End Of Days
05. Conversation

06. Great Disguise
07. Where I Am
08. Hard Way
09. Watch And Learn

Besetzung

Justin Sullivan (voc & guit)
Marshall Gill (guit)
Ceri Monger (bass)
Dean White (keys)
Michael Dean (drums)

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close