Band: Reality Grey
Titel: Define Redemption
Label: Bakerteam Records
VÖ: 2014
Genre: Melodic Death Metal
Bewertung: 4/5
Written By: Robert

Bakerteam Records haben kurz vor Ostern wieder einen Happen in Sachen Melodic Death Metal parat, welcher sich gewaschen hat. Die bei uns völlig unbekannten Reality Grey servieren mit „Define Redemption“ ihren zweiten Langstreich nach fast acht Jahren. Unglaublich aber wahr. Der Vorgänger, welcher unserer Redaktion leider zum Vergleich nicht vorliegt wurde recht gut aufgenommen. Die Wartezeit haben die Jungs aber nicht einfach sinnlos verstreichen lassen, sondern die Sache Melodic Death Metal etwas neuer aufgearbeitet. Die Fusion aus purer Härte des Death Stahls, mit Melodic zu mischen ist ja eine allseits bekannte Linie. Auch die modernen Einflüsse die man ins Gefecht wirft, dürften vielen Freunden der neueren Abform des Styles auch bekannt sein. Somit eine doch eher mittelmäßige Mischung? Überhaupt nicht, denn der Charme mit welchem hier die Jungs aus Bari vorstellig werden, kennt keine Grenzen. Insofern auch nicht, wenn es um die Thematik aufstacheln und begeistern geht. Die energetischen Stücke weißen viele Verstrebungen in Richtung auffrischend auf und das geht ungemein gut ins Gehör, auch wenn, wie erwähnt die Mischung nicht jetzt eine Neuerfindung ist. Vielmehr macht es eben die eigene Umsetzung aus und die geht vollkommen in Ordnung. Kreissägen artige Gitarrenriffs, paaren sich wunderbar mit modernen, teils sehr Deathcore orientierten Einstreuungen, dazwischen kommen immer wieder sehr ansteckende, aufbauschende push forward Effekte zum Einsatz, welchen einem komplett die Sicherungen rausknallen. Gesanglich wird eine handfeste Taktik vom Fronter angewandt und somit ist alles im grünen Bereich. Techniken und rhythmische Verwurzelungen sind gut gelungen und somit darf man getrost als Freund des modern angehauchten Melodic Death Metal hier zuschlagen.

Fazit: Superb was uns hier die Italiener ins Osterkörbchen legen. Zugreifen heißt es hier, denn obwohl man die Mixtur durchaus kennen dürfte, wurde sie von den Burschen sehr erfrischend neue aufbereitet. Somit gibt es eigentlich nichts zu mäkeln und man darf sich ohne Scheu dem Material auf voller Lautstärke hingeben, denn es gibt keinen einzigen Durchhänger.

Tracklist:

01. Ascension Lapse 04:08
02. Deadlock 04:20
03. Rot of Nation 05:41
04. I Despise 04:13
05. Equilibrium 03:08
06. Departed Designs 05:09
07. Burn the Sky 04:06
08. Hypocrisy Breeds Hatred 04:01
09. Define Redemption 05:28

Besetzung:

Tommy (voc)
Alex (bass)
Albo (guit)
Anto (guit)
Claudio (drums)

Internet:

Reality Grey @ Facebook

Reality Grey @ Last FM

Reality Grey @ MySpace

Reality Grey @ Reverbnation

Reality Grey @ Twitter

Reality Grey @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close