Robespierre – Garden Of Hell

Band: Robespierre
Titel: Garden Of Hell
Label: Shadow Kingdom
VÖ: 20/04/2018
Genre: NWOBHM/Heavy Metal
Bewertung: 2.5/5
Written by: Lex

robespierre-garden-of-hell-album-artworkDas über drei Jahrzehnte verspätete Debut einer 1983 begründeten Band hört sich im Fall von Robespierre leider auch genau so an: Hoffnungslos verstaubt, tausendmal überholt und ziemlich mühsam am Stück zu hören.

Garden Of Hell“ ist jetzt nicht zum Davonlaufen, und kann bei nimmersatten Nostalgikern, deren liebste Maiden-Alben die mit Paul DiÁnno sind, möglicherweise sogar die eine oder andere arthritisch verkrümmte Pommesgabel verursachen.

Aber damit wäre der Wirkungskreis dann auch vollständig abgesteckt.
Hörenswerter Hoffnungsschimmer: Das leicht doomelnde „The Black Mirror“.

Tracklist:

01. Punish Oppressors
02. Mare of Steel
03. Dwelling in the Shadows
04. Feed the Fire
05. The Black Mirror
06. Men of Violence
07. Dagon Rises
08. Fear
09. Welcome to the Cult
10. I Am a Flower (in the Garden of Hell)

Besetzung:

David Cooke (Guitars & Vocals)
Gordon Logan (Drums)
Roger Clegg (Bass)

Internet:

Robespierre @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close