Band: Sariola
Titel:  From The Dismal Sariola
Label: 7Hard
VÖ: 2014
Genre: Extreme Dark Metal
Bewertung: 5/5
Written by: JoKer

Dark Metal von der extremen Sorte, bieten die 2005 gegründeten Sariola mit ihrer neuen Single From The Dismal Sariola. Gerade Frisch bei 7Hard gesigned, kommen sie mit einer Produktion daher, die jeden liebhaber von schönem düsterem, extremst extrem Metal Fan feucht werden lässt. Alleine das Artwork der EP ist ja schon ein wahrer Hingucker. Doch man beurteilt natürlich den Inhalt und nicht die Verpackung.

Das jedoch schon der Inhalt beim Opener, der Verpackung gerecht wird, das zeigen Sariola mit dem Titeltrack. Düstere Chöre, bahnbrechende Bässe und Gitarren und ein Drummer der die Trommeln nur so schwingt, als würde er mord-lüsternd auf Körper einhacken wollen. Wer nach der genialen Einlage jetzt tatsächlich denkt, hier würde Growl Gesang vom feinsten kommen der irrt gewaltig Nein! Heller Gesang, der das ganze nur noch genialer macht. Dieser Formation merkt man an, dass sich zusammen gefunden hat, was zusammen gehört. Der Song bietet all das, was Metal Herzen begehren und hier kann ich schon mal 5 von 5 Punkte vergeben. Machen wir nun aber weiter mit Hexshadows, dem zweiten Stück. Nicht minder eindrucks-stark haut die Band hier einen atmosphärisch geilen, zweiten Titel vom Brett, der zwar nicht ganz so überzeugt wie der Opener, in Sachen Härte an sich aber gleich ne ganze Steigerung ist. Was da aus den Boxen kommt, macht Laune. Das Dunkle Feeling bringen Sariola perfekt rüber. Double Bass Drums, die alles niederwalzen und ein Gesang, der emotionaler nicht sein könnte. Einfach geil! Freunde der härteren Gangart, dürfen sich neben spielerische Raffinesse, auch eine Umsetzung wie Maschinengewehre und einen super Gesang freuen. Ein Keyboardsolo begrüßt euch fast schon fröhlich auf Siren in seven mirrors, das durch ein sehr gutes Gitarrensolo Eingeleitet wird. Die Nummer ist zunächst relativ ruhig gehalten. Doch die Sturmarmee zieht in Kombination durch das Doublebass, Rhytm-Guitar-Geschwader wieder in die Schlacht und auch der letzte Track kann voll und ganz punkten. Die Rechnung geht allemal auf.

Fazit: ausgeklügelte Spielarten, Super Texte, eine tolle Sängerin und Metalgewitter vom feinsten, machen diese EP zu einem Meisterwerk. BITTE MEHR DAVON! – Kaufen Lohnt sich auf jeden Fall!

Tracklist:

01. From the Dismal Sariola
02. Hexshadowed
03. Siren in Seven Mirrors

Besetzung:

Loreley von Rhein – Vocals
Anagnorisis – Lead guitars
Morbid – Drums
Leandra Ophelia Dax – Keys
Sturm – Rythm guitars
Reaper – Bass

Internet:

Sarioala Website

Sariola @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close