Sebastien – Act Of Creation

Band: Sebastien
Titel: Act Of Creation
Label: Pride & Joy Music
VÖ: 23.02. 2018
Genre: Pop/Mischmasch/Melodic Metal
Bewertung: 2.5/5
Written by: Lex

sebastien-act-of-creation-album-artworkAct Of Creation“ ist eine etwas traurige Angelegenheit zum Bewerten, weil es leider eines dieser Alben ist, bei denen einerseits verdammt viel Potenzial und Klasse der Band zu hören ist, aber die Songs fast alle durch unzumutbare Experimente („Evermore“), Dancefloor-Eskapaden („Winner“) und allgegenwärtigen Fremdschäm-Keyboards und Diabetes-Schmal zerstört werden.

Wollten Sebastien vielleicht die Fans von Helene Fischer, Scooter und Helloween in eine buntgemischte, Feuerzeug-schwenkende Schaukelmeute fusionieren? Es sieht ganz danach aus, und es ist mit ganz fetten Bremsspuren in die Hose gegangen.

Tracklist:

01. Act Of Creation
02. No Destination
03. Wake Up
04. Amy
05. Evermore
06. My Empire
07. Queen From The Stars
08. Winner
09. Heal My Soul
10. Promises
11. Die In Me
12. Full Moon Child
13. Hero
14. V síti štěstí (bonus track)

Besetzung:

George Rain (Vocals & Guitars)
Andy Mons (Guitars)
Petri Kallio (Bass & Backing vocals)
Pavel Dvorak (Keyboards)
Lucas R. (Drums)

Internet:

Sebastien Website

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close